Zwischen Schule und Apotheke

Arzneimittel herstellen, Inhaltsstoffe bestimmen, Apothekenkunden beraten: Ab August 2013 bildet die Gesundheitsfachschule des Landesuntersuchungsamtes in Trier wieder junge Menschen zu Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) aus.

Trier. Schüler, die das Abitur oder die mittlere Reife machen, können sich an zwei Nachmittagen über eine Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten informieren. Besucher erfahren alles über die Schule, die Ausbildung und die späteren Berufsmöglichkeiten.
Die Ausbildung in Trier vereint Theorie und Praxis. Sie besteht aus einem zweijährigen Lehrgang an der Schule und einem halbjährigen Praktikum in der Apotheke - für viele PTA ist das auch der spätere Arbeitsplatz.
PTA arbeiten außerdem in der pharmazeutischen Industrie, im öffentlichen Gesundheitsdienst oder als Lehrkräfte an PTA-Schulen. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind gut: Pharmazeutisch-technische Assistenten werden bundesweit gesucht.
Schnuppertage sind am Donnerstag, 14. Februar, und am Mittwoch, 27. Februar, jeweils um 15 Uhr, im Schulzentrum Wolfsberg, Montessoriweg 4, in Trier. red
Anmeldung unter Telefon 0651/1446-302. Weitere Informationen zur Ausbildung im Internet unter www.lua.rlp.de

Mehr von Volksfreund