| 16:57 Uhr

Verkehr
Die B 51 in Hohensonne könnte früher fertig werden

Großbaustelle Umgehung Hohensonne. Die Trasse für die Richtungsfahrbahn nach Trier wird gebaut. Nebenarbeiten am Rand der Trasse in Hohensonne Foto: Friedemann Vetter
Großbaustelle Umgehung Hohensonne. Die Trasse für die Richtungsfahrbahn nach Trier wird gebaut. Nebenarbeiten am Rand der Trasse in Hohensonne Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter
Aach-Hohensonne. Die neue Trasse wird möglicherweise schon im Dezember komplett befahrbar. Der LBM erklärt, warum.

Die neue Trasse der B 51 in Aach-Hohensonne wird möglicherweise schon im Dezember komplett befahrbar. Ursprünglich sollte es bis Frühjahr/Sommer 2019 andauern.

Auf TV-Anfrage sagte Birgit Küppers vom Landesbetrieb Mobilität Trier: „Bei optimaler Witterung ist mit einer Fertigstellung der Hauptgewerke vielleicht noch bis Ende des Jahres zu rechnen. Die schnelle Bauzeit verdanken wir der baufreundlichen Witterung sowie der sehr guten Baustellenkoordination der ausführenden Firma.“

Großbaustelle Umgehung Hohensonne. Die Trasse für die Richtungsfahrbahn nach Trier wird gebaut. Hier der Blick Richtung Bitburg Foto: Friedemann Vetter
Großbaustelle Umgehung Hohensonne. Die Trasse für die Richtungsfahrbahn nach Trier wird gebaut. Hier der Blick Richtung Bitburg Foto: Friedemann Vetter FOTO: Friedemann Vetter

Derzeit wird die Zufahrtsrampe von Bitburg kommend nach Hohensonne bis zur neuen Brücke hergestellt, später dann die Rampe in Richtung Trier. Der gesamte Verkehr fließt aktuell über den schon fertigen Teil der Fahrbahn, der später Richtung Bitburg führt.