1. Region
  2. Vulkaneifel

Gemeinsam einfach stärker

Gemeinsam einfach stärker

Acht engagierte Familien haben sich zu einem Asperger-Elternkreis zusammengeschlossen. Allen ist eines gemeinsam: Sie haben ein autistisches Kind, das ihre Familien und ihr soziales Umfeld vor besondere Aufgaben stellt.

Daun. (red) Viele Fragen können in diesem Elternkreis, der sich monatlich treffen wird, geklärt werden. Autistische Kinder brauchen häufig auch spezielle Förderung in der Kindergarten- und Schulzeit und in ihrer Umgebung. Unterstützt wird der neue Elternkreis vom Kreisjugendamt in Daun und vom Regionalverein Trier "Hilfe für das autistische Kind". In Trier unterhält der Verein ein Autismus-Therapie-Zen-trum, mit dem einige der Familien auch schon jetzt eng zusammenarbeiten. "Hier in Daun können sich die Eltern in einer zwanglosen Atmosphäre treffen; es können Freundschaften entstehen", begründen die Initiatoren die Einrichtung des Elternkreises.

"Dass ein Kind autistisch ist, liegt nicht an seiner Erziehung, das bringt es schon von Geburt an mit", sagt Stephan Kroj, der als Diplom-Psychologe im Trierer Autismus-Zentrum (ATZ) arbeitet. "Einer von 200 Menschen kommt als Autist auf die Welt, doch bis seine sozialen und kommunikativen Besonderheiten als autistisch diagnostiziert werden, vergeht oft eine lange Zeit. Da haben viele Familien schon oft einen leidvollen Weg hinter sich."

Das nächste Treffen ist am 2. Juni, 19 Uhr, in der Kreisverwaltung Vulkaneifelkreis, Mainzer Straße, Sitzungssaal 15 a, in Daun Kontakt: ATZ in Trier stephan.kroj@autismus-trier.de oder telefonisch unter 0651/99849969. Weitere Infos unter www.autismus-trier.de