Wir sind Moselaner

Es ist nicht so, dass bisher alles schlecht war an der Mosel. Mit der Gebietsweinwerbung, der Mosellandtouristik und den Moselfestwochen gibt es bereits drei erfolgreiche Organisationen, die die Mosel als Einheit im Blick haben.

Jetzt gilt es, diesen Dreiklang aus Wein, Kultur und Tourismus harmonisch zusammenzuführen. Dazu müssen alle Beteiligten, wie in einem Orchester, sich dem Ganzen unterordnen. Keiner sollte das Bedürfnis haben, die erste Geige spielen zu wollen. Dabei ist auch unerheblich, wo die Regionalinitiative ihren Sitz haben wird. Es geht ja nur um eine Person, nennen wir sie Projektmanager, die die Arbeitsfelder koordiniert und Ansprechpartner für alle Akteure ist. Letztlich geht es um die Schaffung eines Wir-Gefühls und der Erkenntnis: Wir sind alle Moselaner. w.simon@volksfreund.de