| 21:13 Uhr

Es gibt mehr Balladen zu hören

Didi Könen.Foto: privat
Didi Könen.Foto: privat
Wittlich. Didi Könen ist seit 25 Jahren der Frontmann der "Konsorten". Seine Band tritt am Freitag, 31. Oktober, im Haus der Jugend auf. Er setzt auf deutschsprachigen Rockpop - und stemmt sich damit gegen die Mode.

Wittlich. In einer Zeit, als die Neue Deutsche Welle schon wieder am Abebben war, machte sich der gebürtige Minderlittger Didi Könen mit seinen Mitmusikern auf den Weg nach Trier und gewann prompt den Rockförderpeis der Stadt. Der im Sozialbereich tätige 53-Jährige ist mit seiner Band, in der er singt und Gitarre spielt, seit 25 Jahren erfolgreich. Heute Abend spielt er im Haus der Jugend. Im Gespräch mit TV-Redakteur Hans-Peter Linz erzählt er, dass Deutschrock nach wie vor aktuell ist.Wie hält man mit einer Band eigentlich 25 Jahre durch?Didi Könen: Viele von uns machen sogar schon länger Musik und haben vorher bereits in regionalen Bands gespielt, unter anderem in Albatros oder For You. Wir sind aber allesamt nicht hauptberufliche Musiker. Es gab immer mal Phasen mit Pausen - deshalb hält sich die Gemeinschaft so lange, weil kein so starker Druck dahinter ist.Welche Musik werden sie im Haus der Jugend in Wittlich spielen?Könen: Wir machen nach wie vor deutschsprachige Rockpop-Musik. In den letzten Jahren kamen Songs in Eifeler Platt dazu.Wie kommen Sie auf Mundart?Könen: Diese Sprache hat viel Kraft und passt gut zur Rockmusik. Sie ist sehr direkt, sehr treffend.Was gibt es sonst zu hören?Könen: Wir machen mittlerweile auch mehr Balladen und nicht mehr so viele und lange Gitarrensoli. Bei uns sind Leute, die gerne Rockmusik hören, immer willkommen. Wir machen keinen Hip Hop und keinen Techno.Warum treten Sie im Haus der Jugend auf?Könen: Wir waren schon oft im HdJ. Außerdem ist das eine der wenigen Wittlicher Bühnen, auf denen man Rockmusik spielen kann. Was waren die letzten drei CDs, die Sie sich gekauft haben?Könen: Ich höre eigentlich querbeet. Meine letzten drei Platten waren: Element of Crime, Nils Frevert und das aktuelle U2-Album. hplZur Band von Didi Könen zählen Stephan Moll (Gitarre, Gesang), Matthias Pesch (Gitarre, Gesang), Valle Valerius (Bass, Gesang) und Thomas Schöfer (Schlagzeug).Die nächsten Termine: 31. Oktober, Haus der Jugend in Wittlich, 27. Dezember, Bürgersaal in Greimerath, 21. März 2015, Bürgerhaus in Minderlittgen.