Nach vier Jahren Unterbrechung startet das erfolgreichste Duo der heimischen Rallye-Szene in seine zweite Karriere-Phase.  Dieses Mal unter ganz professionellen Bedingungen.

Motorsport : Trierer in der Rallye-DM: Ziel ist der Titelgewinn

Was zählt, ist nur der Titel: Nach vier Jahren Unterbrechung startet das erfolgreichste Duo der heimischen Rallye-Szene in seine zweite Karriere-Phase.  Dieses Mal unter ganz professionellen Bedingungen.

Marijan Griebel und Alexander Rath starten in einem Werksauto von  Peugeot Motorsport Deutschland aussichtsreich in den Kampf um die Deutsche Rallyemeisterschaft (DRM). Die Saarpfalz-Rallye am Freitag und Samstag in und um St. Wendel ist der erste von acht Läufen zur DRM.

Der 33-jährige Trierer Unternehmer Alexander Rath hat als Beifahrer in den vergangenen Monaten vieles dem maximalen sportlichen Erfolg untergeordnet und dabei 14 Kilo abgenommen – dank regelmäßigem Training im Fitness-Studio und einer Ernährungsumstellung. Gemeinsam mit Marijan Griebel (28)  aus Hahnweiler bei Birkenfeld, mit dem er von 2010 bis 2014 in verschiedenen Serien unterwegs  war, soll jetzt der „große Wurf“ gelingen.

Mit dem knapp 300 PS starken Peugeot 308 T 16 soll der ersehnte Titel her.

Das Fahrzeug, ein sogenanntes „R5“-Auto (leistungsstärkste Kategorie in der DRM), haben die beiden Piloten inzwischen mehrere Male unter verschiedenen Bedingungen getestet. „Aber Test und Rallye sind zweierlei. Und im Motorsport kann dir ein Pfennigteil eine ganze Rallye zunichtemachen“, weiß Rath.