1. Serien und Specials

Der Rock zum Verschicken

Der Rock zum Verschicken

Der Heilige Rock hat seinen festen Platz in einem Schrein im Trierer Dom. Trotzdem gibt es ihn zum Versenden: als Ansichtskarte. Ein Thema, zu dem der Trierer Hanns-Joachim Kann geforscht hat. Auf Einladung der Bibliophilen Gesellschaf Pro Libris hat er über seine Erkenntnisse referiert.

Trier. Als Andenken, Souvenir oder um Daheimgebliebene auf dem Postweg an dem Erlebten teilhaben zu lassen: Von ihrer Erfindung an bis heute vermitteln Bildpostkarten durch ihre Gestaltung, ihre Beschriftung und die Nachricht des Senders einen vielfältigen Inhalt. Dafür waren und sind interessante und ansprechende Bildmotive wichtig. Erst 1875 erfand Heinrich Stephan dieses Medium. Aber schon zur Heilig-Rock-Wallfahrt 1891 wurden den Pilgern Bildpostkarten angeboten. Leider hätten sich nur noch wenige Postkarten von dieser Wallfahrt bis heute erhalten, erklärte Hanns-Joachim Kann in seinem Vortrag "Die Bildpostkarte als Medium in den Wallfahrten zum Heiligen Rock 1891 - 1996". Seit 1891 sei die Herstellung der Postkarten stets eine besondere Herausforderung geblieben. Denn der Heilige Rock kann immer erst einen Tag vor der Eröffnung der Heilig-Rock-Wallfahrt fotografiert werden. Jedoch waren die Fotografen pfiffig: Sie ließen bereits zuvor künstlerisch wertvolle Collagen vom Heiligen Rock für Bildpostkarten anfertigen. Doch nicht nur der Rock selbst, sondern auch andere Motive von der und rund um die Wallfahrt standen hoch im Kurs. Bis heute sind Bildpostkarten beliebt, die auch Ereignisse rund um das gesamte Ensemble darstellen. Zudem werden Künstlerbildpostkarten ebenso nachgefragt. Lehrer der Trierer Werkkunstschule entwarfen im Jahr 1933 Motive für Kunstbildkarten zum Heiligen Rock.
Auch der Geschmack wandelte sich im Lauf der Jahrzehnte: 1891 und 1933 gab es barockisierende Darstellungen des Rocks. Die Bildpostkarten hatten aber bereits 1959 ein modernes Design. 1996 war die Fotografie als "glaubhafter" Bildträger das Lieblingsmedium bei den Postkarten. red