ABS für Bikes bald Pflicht?

ABS für Bikes bald Pflicht?

Ein Antiblockiersystem (ABS), das das Blockieren der Räder beim gleichzeitigen Bremsen und Lenken verhindert, ist bei Autos seit vielen Jahren Standard. Auch einige Motorrad hersteller bieten es bereits an. Das Bestreben nach größtmög licher Sicherheit auf zwei Rändern soll weiter forciert werden.

Trier. Eine Untersuchungskommission der Deutschen Verkehrswacht (DVW) hat in der Jahreshauptversammlung der Organisation gefordert, in Deutschland bis spätestens 2015 alle Motor räder ab 125 Kubikzentimetern verpflichtend mit einem ABS auszustatten. Damit unterstützt die DVW einen Vorschlag der EU-Kommission auf dem Weg zu größtmöglicher Sicherheit für motorisierte Zweiräder im Straßenverkehr.
Die DVW-Kommission hat dazu eine Nutzenanalyse vornehmen lassen. Nach deren Ergebnis könnte eine vollständige Ausstattung mit ABS die Zahl der getöteten Motorradfahrer in den kommenden zehn Jahren europaweit um 5000 Opfer reduzieren. DVW-Präsident Kurt Bodewig sagte bei dieser Gelegenheit, dass sein Haus Motorradfahrer künftig mehr in den Fokus der eigenen Arbeit rücken wolle. Die Straßen infrastruktur etwa müsse viel stärker an die Bedürfnisse der Motorradsicherheit angepasst werden. Dazu gehöre beispielsweise ein flächendeckender Unterfahrschutz an Leitplanken, der in vielen Fällen Leben retten könne. Andererseits müssten auch die Fahrer noch besser geschult und für die speziellen Risiken ihres Hobbys sensibilisiert werden. Die Verkehrswacht regt zusätzlich an, die Einführung sogenannter automatischer Notrufsysteme (E-Call) für Motorradfahrer zu prüfen. Ein solches System sei oft die einzige Möglichkeit, einen Notruf abzusetzen, wenn ein Motorradunfall auf einer wenig befahrenen Landstraße nicht bemerkt werde.
In Europa ist das Risiko, bei einem Motorradunfall tödlich zu verunglücken, 18-mal höher als bei einem PKW-Unfall. 14 Prozent aller im Straßenverkehr Getöteten waren im vergangenen Jahr Motorradfahrer. Im Vergleich zu den 1990er Jahren hätten sich die Zahlen für Motorradfahrer kaum verändert, während sich die Zahl der getöteten Autofahrer im selben Zeitraum deutlich reduziert habe. jüb