Gut, klug, heilig

Zur Kolumne "Nur Mut, Herr Pastor" (Leser fragen, die Chefredaktion antwortet, TV vom 21./22. Februar):

Dass der Trierische Volksfreund anonyme Zuschriften oder Pseudonyme nicht gerne mag, weiß ich aus Erfahrung. In gewisser Weise hat er aber die Meinung dieses "Herrn Pastor" dann doch gedruckt. Papst Benedikt soll zurücktreten? Aber warum denn? So einen guten, klugen, heiligen Papst gibt es nicht wieder. Weil er den Bischöfen der Pius-Bruderschaft verzeiht, ihnen eine zweite Chance gibt? Es ist uns allen nicht erlaubt, zu kritisieren, schon gar nicht negativ. Wir alle sollten vielmehr beten für unseren Heiligen Vater Papst Benedikt XVI. und zum Heiligen Geist. Und auf Gott vertrauen, der unsere Kirche 2000 Jahre erhalten hat. Er wird uns jetzt auch nicht verlassen.

Christel-Maria Ludwig, Schönecken

katholische kirche