1. Meinung
  2. Leserbriefe

Man erkennt's am Grinsen

Man erkennt's am Grinsen

Zur Dienstwagen-Affäre von Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD):

Die Sympathiewerte der SPD, speziell die unserer Gesundheitsministerin, katapultieren die Partei zum Weltmeister im Fettnäpfchentreten. Aus gehabtem Schaden nichts gelernt (siehe Fall Scharping und so weiter). Faule und überhebliche Statements zu diesem Fall von Frau Schmidt. Mit der Wirkung erkennbarer Ignoranz gegenüber dem Steuerzahler. Eine stinkteure Ministerkarre ohne Diebstahlversicherung? Ist doch egal, der Steuerzahler ist doch der Versicherungsgeber. Man erkennt das am Grinsen im Fernsehen. Ob Frau Schmidt überhaupt weiß, was Dienst- und Privat-Kilometer sind? Die rechnet doch die Privatfahrt zum Bäcker in Alicante als Besuch der spanischen Bäckerinnung ab, oder? Was mich dabei erregt, ist, dass die glauben, wir würden ihnen das abnehmen.

Peter Voss, Konz

politiker