1. Nachrichten
  2. Mehrwert

Amerikanisches und britisches Essen am unbeliebtesten

Amerikanisches und britisches Essen am unbeliebtesten

Im Urlaub wird nicht nur entspannt, sondern auch gerne geschlemmt. Laut einer Umfrage genießen Touristen am liebsten die Spezialitäten der italienischen Küche. Die von Fast Food dominierten Länder Großbritannien und USA schneiden am schlechtesten ab.

Pizza und Pasta statt Fish and Chips oder XXL-Burger: Wenn es ums Essen am Urlaubsort geht, schätzen die Deutschen vor allem Italien (44 Prozent), Frankreich (26 Prozent) und Spanien (21 Prozent). Am unbeliebtesten sind laut einer repräsentativen Umfrage des Hotelbuchungsportals hotels.com Großbritannien, die USA und China.

Rund 75 Prozent der Deutschen schreiben der Umfrage zufolge dem leiblichen Wohl bei der Wahl des Urlaubsortes eine wichtige Rolle zu. 61 Prozent sind fremden Gerichten gegenüber aufgeschlossen. Dennoch fehlt einigen Urlaubern heimisches Essen: 41 Prozent der Befragten vermissen deutsches Brot, 11 Prozent deutsches Bier und 6 Prozent eine Currywurst.