Auf das Ehrenamt kommt mehr Verantwortung zu

Auf das Ehrenamt kommt mehr Verantwortung zu

Die Herbstversammlung des Katholikenrats im Bistum Trier präsentiert eine ganze Reihe von Stellungnahmen und Beschlüssen. Ein wichtiges Anliegen ist dabei die Stärkung des Ehrenamtes in der Kirche.

Trier. Die Sparpläne des Bistums und die nächsten Pfarrgemeinderatswahlen 2011 haben auf der Hauptversammlung des Katholikenrats im Bistum Trier zu Diskussionen und Standortbestimmungen geführt. Das Ergebnis ist ein Bündel an Beschlüssen und Stellungnahmen. Vorsitzender Manfred Thesing stellt fest, dass das Ehrenamt bislang eher stiefmütterlich behandelt worden sei. Vor dem Hintergrund der Sparmaßnahmen jedoch gewinne es eine neue Dimension.

Das Ehrenamt müsse in Zukunft fähig sein, auch verantwortungsvolle Funktionen zu übernehmen, darunter Leitungsfunktionen in den Gemeinden - so wie zum Beispiel in Frankreich.

Diese Entwicklung muss laut Thesing von Qualifizierungsmaßnahmen begleitet werden. Dazu sei die Kirche gefordert, auch die finanziellen Mittel bereitzustellen.

Unter dem Stichpunkt "War da nicht was? - Politikbeobachtungen in den letzten Wochen" äußert sich der Rat zu den jüngsten politischen Entwicklungen - und das gewollt "parteisch und emotional", wie das Beschlusspapier formuliert. Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke, Hartz IV-Neuberechnung, Bildungszuschuss - all diese wichtigen Themen würden derzeit zu schnell von der Regierungskoalition verhandelt. Es werde kaum Zeit gewährt, solche Themen in der Gesellschaft auf einer breiten Basis zu diskutieren. Vorsitzender Thesing fordert daher eine "Entschleunigung der Politik." Den Bürgern solle mehr Zeit gewährt werden, diese bedeutenden Themen zu diskutieren.

Zur Präsenz der Bundeswehr in Schulen bezieht der Rat klar Stellung. Die Kooperationsverträge, die Rheinland-Pfalz und das Saarland zum Einsatz der Bundeswehr in Schule und Lehrerbildung geschlossen haben, lehnt der Rat entschieden ab. Thesing: "Das gehört nicht in die Schule." Einzeln vereinbarte Projekttage halte er aber für möglich.

Stichwort Katholikenrat: Der Katholikenrat ist das höchste Laiengremium im Bistum Trier. Der Rat beobachtet und kommentiert Entwicklungen in Gesellschaft und Politik. Ihm gehören 50 aus den Dekanatsräten gewählte und von kirchlichen Verbänden delegierte Mitglieder an. (hpl)