Abschied mit Zeitreise

Knallender Rohrstock, keifende Lehrerin, kuschende Schüler - das war einmal. Bei der Entlassfeier der Neuner-Klassen der Grund- und Hauptschule St. Willibrord in Waxweiler reisten die Schüler auf der Bühne der Mehrzweckhalle zurück bis in die Zeiten, als noch Oma und Opa die Schulbank drückten.

Waxweiler. (red) Statt Rock'n' Roll herrschte im Schulalltag der 50er Jahre Zucht und Ordnung. Stefanie Mertz aus der 9b als gestrenge Paukerin mit Dutt verschaffte sich mit schneidender Stimme mühelos Respekt bei ihrer verdatterten Schülerschar. Freilich, die Zeitreise in Jahrzehntschritten mit Start in den 1950er Jahren verlief nur kurz so miefig-trist. Spätestens beim Abba-Medley einer schrill bunt gekleideten Schülergruppe standen die Weichen auf Sittenlockerung.Zwei Neuner-Klassen und die Schüler der vierten Klasse, die zur Realschule oder dem Gymnasium wechselten, wurden feierlich von ihrer "Penne" verabschiedet. Dabei war die von den Großen aufgeführte Zeitreise nur ein Punkt aus einem Programm-Menü. Nach einem Gottesdienst mit Pastor Georg Müller eröffnete das Schulorchester unter Leitung von Rudolf Irsch mit dem schmissigen "Friends for Life" die eigentliche Sause. Die Flötengruppen von Gisela Krohn und Verena Ungeheuer sorgten für zarte Farbtupfer.Rektorin Ute Oetjengerdes überreichte Elisabeth Batzdorfer den Preis der Ministerin für das beste Abschlusszeugnis der Schule. Den Preis der Schule für seine herausragende Entwicklung bekam Manuel Struck. Verabschiedet wurden auch die Lehrerinnen Martina Zens und Konstanze Besalla.Einen kleineren Zeitentrip bescherten die beiden vierten Klassen, die in Liedern, Tänzen und einem Sketch das vergangene Schuljahr Revue passieren ließen. Die Schüler der Abschlussklassen sind: Elisabeth Batzdorfer, Marc Beyer, Sebastian Herrmann, Alina Krieg, Marcel Marbach, Kerstin Neises, Marcel Nesges, Viktor Oest, Kevin Reichard, René Schares, Jessica Schönberg, Nathalie Wintermeier, Sven Zeimetz (alle 9a). Jannik Gerlach, Tobias Gnesner, Marina Herfert, Carolin Irsch, Alexander Loskyll, Oliver Meiers, Stefanie Mertz, Gosha Pawlovicz, Manuel Struck, Philipp Thelen, Pascal Thölkes, Dennis Winkler, Peter Zewen (alle 9b).