Autoknacker muss sich heute vor Gericht verantworten

Autoknacker muss sich heute vor Gericht verantworten

Einem 49-jährigen Mann wirft die Staatsanwaltschaft vor, in der Zeit von Oktober 2012 bis Mai 2013 neun Autos in der Südeifel aufgebrochen zu haben. Der Angeklagte soll dabei Gegenstände und Geld im Gesamtwert von 15 000 Euro erbeutet haben. Heute sitzt er auf der Anklagebank des Amtsgerichts Bitburg.

Bitburg. Handtaschen, Geldbörsen, Mobiltelefone, Navigationsgeräte und einen Laptop: Solche Gegenstände soll der Angeklagte aus Wagen gestohlen haben, die er zuvor aufgebrochen hat. So sieht es die Staatsanwaltschaft. Deshalb muss sich ein 49-jähriger Mann am heutigen Mittwoch vor dem Amtsgericht Bitburg verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass dem Angeklagten neun Fälle von Autoaufbrüchen samt Diebstahl angelastet werden können.
Laut Anklageschrift soll der 49-Jährige in der Zeit von Oktober 2012 bis Mai 2013 in Bitburg, Irrel sowie anderen Orten in der Südeifel Autos aufgebrochen und das, was er an Wertgegenständen darin fand, gestohlen haben. Insgesamt soll er so Gegenstände im Wert von rund 15 000 Euro erbeutet haben. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft und ist nach Auskunft der Polizei "bereits einschlägig strafrechtlich in Erscheinung getreten". MRA/scho

Mehr von Volksfreund