1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Das Glück dieser Erde, liegt auf ...

Das Glück dieser Erde, liegt auf ...

GROSSKAMPENBERG/BITBURG. (red) Beim Qualifizierungslehrgang "Urlaub zu Pferd" haben sich zwölf Betriebsleiter in Eifel, Hunsrück, Westerwald und Pfalz haben sich als neue Wanderreitstation qualifiziert. Die Organisation des Lehrgangs oblag der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH in Koblenz.

Veranstalter war die Initiative "Urlaub zu Pferd", in der sich die Wanderreitregionen Eifel, Westerwald/Taunus, Hunsrück und Pfalz zusammengeschlossen haben. Hier wird seit Jahren eine beispielhafte Infrastruktur für das Reisen zu Pferd geboten, die Rheinland-Pfalz und die angrenzenden Regionen in NRW mit jährlich steigenden Gästezahlen zum Wanderreitland Nummer eins macht. Zurzeit sorgen 115 qualitätsgeprüfte Betriebe dafür, dass sich die zwei- und vierbeinigen Gäste rundum wohl fühlen. Von Oktober 2006 bis Februar 2007 wurden die neuen Stationsleiter zu verschiedenen Themenbereichen umfassend informiert. Die Themen wurden von hochkarätigen Referenten gestaltet, die aus verschiedenen Organisationen kamen. Zum Abschluss des Lehrgangs stand am Vormittag noch eine Schulung in Bitburg auf dem Plan. Am Nachmittag wurde der Kapellenhof in Manderscheid/Eifel besichtigt: Die Familie Krämer betreibt hier neben ihrer Landwirtschaft einen 5-Sterne-Ferienhof mit Wanderreitstation. Die Vorsitzenden der Interessengemeinschaften der einzelnen Reitregionen überreichten den Teilnehmern ihre Urkunden, und danach wurde das Ergebnis des Lehrgangs mit einer Eifeler Kaffeetafel gefeiert. Weitere Informationen gibt es bei Rolf Rossbach, Großkampenberg, Telefon 06559/93051.