| 21:07 Uhr

Des Freiherrs Laufrad

SPEICHER. Zu einer "handwerklichen Leistungsschau anno dazumal" lädt das Heimatmuseum Speicher am 22. Januar ein. Von 14 bis 18 Uhr ist Gelegenheit, den zu Großmutters Zeit aktuellen Stand Eifeler Handwerkstechnik zu bewundern. ARRAY(0xe5537cd0)

Im Mittelpunkt stehen zwei neue kulturhistorische Attraktionen: eine originalbestückte alte Schmiede und eine ebensolche Schreinerei. Mit der Vorstellung der beiden historischen Handwerksbetriebe geht für Werner Streit, den rührigen Speicherer Museumsleiter, ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. "Nachdem das Sammeln der originalen Werkzeuge und Maschinen einige Jahre lang dauerte, konnten wir dank zweier Experten das Heimatmuseum um zwei sehenswerte Einrichtungen aus vergangenen Zeiten bereichern", berichtet er. Die beiden Experten sind Josef Kasper, Maschinenbauingenieur aus Beffingen, und Jürgen Hecker, Schreinermeister aus Spangdahlem. Josef Kasper hat einen Schmiedelehrgang absolviert und ist stolz auf seine große Werkzeugsammlung. Jürgen Hecker ist als Schreinermeister aktiv und hat ein Faible für alte Berufe und alte Techniken, die zu erhalten ihm am Herzen liegt. Dritter im Bunde der uneigennützigen Helfer ist Matthias Heinz, Heimatforscher und gelernter Stellmacher aus Brecht. Sein der Draisine des Erfinders Karl Freiherr Drais nachempfundenes "erstes lenkbares Laufrad" wird ebenfalls am 22. Januar im Heimatmuseum zu bestaunen sein. Doch damit nicht genug. Drechsler, Schuster, Steinmetze, Stellmacher, Maler, Brenner, Imker und viele andere vervollständigen die breite Palette handwerklicher Berufe. Klöpplerinnen, Knüpferinnen, Spinnerinnen, Scherenschnitt-Künstler und Portrait-Maler zeigen ihr Können. Nicht unbedingt zur Epoche passend, aber kaum weniger beeindruckend ist eine gleichzeitig zu besichtigende Ausstellung römischer Eisen- und Waffenfunde. "Handwerk hat goldenen Boden." So war es bereits, als es High Tec und Globalisierung noch nicht gab. Die "handwerkliche Leistungsschau anno dazumal" im Speicherer Heimatmuseum bestätigt es. Der Eintritt ist frei.