Hilfe und Fortbildung in der Betreuung

Hilfe und Fortbildung in der Betreuung

Der Sozialdienst Katholischer Männer und Frauen unterstützt behinderte und kranke Menschen im Alltag.

Prüm. (lw) Derzeit organisiert der Sozialdienst Katholischer Männer und Frauen (SKFM) eine Veranstaltungsreihe zum Thema "psychische Erkrankungen".Bereits seit 1987 richten rund 170 ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter des SKFM ihr Angebot an kranke und hilfsbedürftige Menschen. Die Helfer werden vom Vormundschaftsgericht bestellt, um gebrechliche, behinderte oder psychisch kranke Menschen nach dem Betreuungsgesetz zu unterstützen. Zu den Aufgaben dieser Betreuer gehört unter anderem die Hilfe bei wichtigen Entscheidungen und im Umgang mit Behörden sowie die Organisation im medizinischen und pflegerischen Bereich oder die Regelung von Vermögensangelegenheiten. Die rechtliche Betreuung deckt ebenfalls Aspekte wie Vorsorgevollmachten oder Patientenverfügungen ab.Der SKFM vermittelt Betreuungen an Ehrenamtliche und bietet Fortbildungen, fachspezifische Vorträge und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch an. Das soziale Ehrenamt als Betreuer vermittelt vielseitige Erfahrungen durch die Übernahme von Verantwortung für einen anderen Menschen. Der SKFM ist seit 1993 anerkannter Betreuungsverein.

Mehr von Volksfreund