Hochwertig, aber mit Spaß

Hochwertig, aber mit Spaß

Als im Jahr 1879 der Männergesangsverein Eintracht in der Pfarrei Alsdorf ins Leben gerufen wurde, konnten die Gründungsmitglieder nicht ahnen, was für eine Erfolgsgeschichte dem Verein bevorstehen würde. Erster Höhepunkt des Jubiläumsjahrs war das Konzert im Schloss Niederweis.

Alsdorf/Niederweis. (syr) Mit einem vielseitigen Programm von Volksliedern bis zu Gospel und Musical hat der Kirchenchor "Cäcilia" der Pfarrei Alsdorf etwa 300 Gäste in sein Konzert im Schloss Niederweis gelockt. Unter der Überschrift "Lebenslieder" präsentierte der Jubiläums-chor unter Leitung von Andreas Blitsch weltliche Chorwerke verschiedener Stilepochen und Genres zu Gehör.

Der Pianist Wolfgang Klesius bereicherte mit ausgewählter Klaviermusik das Programm. Walburga de Winkel begeisterte das Publikum als Gesangssolistin.

Unterstützt wurde das Konzert durch eine Bläsergruppe des Musikvereins "Jugendecho" der Pfarrei Alsdorf. Der Auftritt des Kinderchors unter der Leitung von Tanja Neises war ein weiterer Höhepunkt des Abends. Der Kinderchor besteht zurzeit aus 30 Mitgliedern.

Um den Nachwuchs muss sich die Chorgemeinschaft keine Sorgen machen. Viele Mitglieder des Kinderchors sind auch schon bei den "Großen" als Sänger dabei. "Leider müssen wir für unseren Kinderchor eine Warteliste führen", bedauert Hiltrud Herrmann, Vorsitzende des Chors.

Das Konzept der Nachwuchsarbeit überzeugt durch die wöchentlichen Treffen zur Gesangs- und Rhythmusausbildung sowie Ausflüge zu Kinderkonzerten und Besuche im Theater.

Der Verein übernimmt einen wichtigen ein Teil der Jugendarbeit in der Gemeinde. An der Mitgliederstruktur lässt sich erkennen, wie tief der Kirchenchor in die Gemeinde integriert ist. Er setzt sich aus allen Teilen der Bevölkerung zusammen. Die Altersspanne liegt zwischen 13 und 80 Jahren. Einige Sänger sind bereits seit mehr als 60 Jahren Mitglied im Chor.

Vor allem wird auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung geachtet, ohne dabei den Spaß am gemeinsamen Singen zu vergessen. Wie ernst der Verein seine Arbeit bereits vor über 100 Jahren genommen hat, lässt sich aus der Chronik ersehen. So war eine Strafe von 25 Pfennig für verspätetes Erscheinen zu entrichten.

1976 hat sich der Chor als Mitglied des Cäcilienverbands des Bistums Trier und als Mitglied im Deutschen Chorverband auch für weibliche Mitglieder geöffnet.

Für die Mitglieder sind jedoch nicht nur die Übungsabende, sondern auch eine gemeinsame Freizeitgestaltung wichtig. "Häufige Unternehmungen sind eine wichtige Stütze unserer Chorgemeinschaft", erklärt Andreas Blitsch, Chorleiter des aus mehr als 40 Mitgliedern bestehenden Chors. Zu den Reisezielen gehören Treffen mit befreundeten Chören aus der Umgebung und Luxemburg sowie Fahrten zu immer wieder neuen Zielen.

Der Chor trifft sich jeden Dienstag, ab 20 Uhr im Jugendheim in Alsdorf und nimmt gerne neue Mitglieder auf.