| 21:07 Uhr

Leipziger halten das Maul nicht

BITBURG. (red) Für Freunde des "gepfefferten" Kabaretts genau das Richtige: Am Donnerstag, 10. März, macht die Leipziger Pfeffermühle auf Einladung der Kulturgemeinschaft Bitburg um 20 Uhr im Festsaal des Hauses Beda in Bitburg Station.

Das Programm, das die Leipziger Pfeffermühle am Donnerstag, 10. März, um 20 Uhr im Haus Beda in Bitburg Station präsentiert, heißt "Durch die Mühle gedreht". Der Auftritt in Bitburg ist Teil der Jubiläumstournee zum 50-jährigen Bestehen des Kabarett-Ensembles. Ute Loeck, Heinz Klever und Marco Schiedt präsentieren - musikalisch begleitet von Hartmut Schwarze (Piano) und Steffen Reichelt (Schlagzeug) - eine Geburtstagsparty, bei der es zu den üblichen Überraschungen kommen wird, wenn man die Frage stellt: "Weißt du noch - damals?" Mit Weinen und Lachen werden sie die Anfänge - Erfolge und Niederlagen vor Auge führen und sind gespannt, ob denn nicht der einige Texte von damals wirklich Vergangenheit sind. Doch die Party soll kein Rückblick sein, sondern vor allem ein satirischer Gang durch unsere Tage. "Denn wer 50 geworden ist, braucht sein Maul nicht zu halten, wenn er mit 100 Jahren immer noch was zu sagen haben will", finden die Kabarettisten. Obwohl die Pfeffermühle in diesem Programm überwiegend aktuelle Texte bringt, sind einige Sketche und Songs bereits im Jahr 1990 entstanden. Karten: Kulturgemeinschaft Bitburg, Telefon 06561/6001-220/225 (16 Euro für Nichtmitglieder/13 Euro für Mitglieder).