| 17:44 Uhr

Air Base
Piloten aus Ohio üben rund um Spangdahlem

Spangdahlem. (red) Mit verstärktem Flugbetrieb müssen die Anwohner des Flugplatzes Spangdahlem ab heute, 5. März, rechnen. Die US Air Force hat eine militärische Übung des 52. Jagdgeschwaders angekündigt, die bis 16. März dauern soll. In dieser Zeit, so die Pressestelle der Air Force, sei zwischen 7 und 23 Uhr, insbesondere während der zweiten Woche der Übung, mit mehr Starts und Landungen zu rechnen.

(red) Mit verstärktem Flugbetrieb müssen die Anwohner des Flugplatzes Spangdahlem ab heute, 5. März, rechnen. Die US Air Force hat eine militärische Übung des 52. Jagdgeschwaders angekündigt, die bis 16. März dauern soll. In dieser Zeit, so die Pressestelle der Air Force, sei zwischen  7 und  23 Uhr, insbesondere während der zweiten Woche der Übung, mit mehr Starts und Landungen zu rechnen.

An der Übung sollen etwa zwölf F-16-Flugzeuge einer National Guard Einheit aus Ohio, USA,  teilnehmen und gemeinsam mit der 480. Flugstaffel in Spangdahlem trainieren.

Wegen verstärkter  Sicherheitskontrollen und  verschiedener Übungsszenarien könne es, so die Pressestelle,  vereinzelt zu möglichen Verzögerungen, Torschließungen und Rückstaus an den Ein- und Ausfahrtsbereichen der Air Base kommen.