| 15:22 Uhr

Fest
Lokschuppen Gerolstein lädt Eisenbahnfreunde ein

 Im und um den Lokschuppen wird gefeiert.
Im und um den Lokschuppen wird gefeiert. FOTO: TV / privat
Gerolstein. Am und im Lokschuppen Gerolstein wird Mitte Juli ein ganzes Wochenende gefeiert. Eisenbahnfreunde könnnen das historische Gebäude und Schienenfahrzeuge begutachten. red

(red) Am und im Lokschuppen in Gerolstein wird gefeiert: Anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens lädt die AKE-Eisenbahntouristik für Samstag und Sonntag, 14./15. Juli, zu zwei „Tagen der offenen Tür“ ein. Eisenbahnfreunden wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Der Firmensitz der AKE-Eisenbahntouristik mit rund 30 Mitarbeitern befindet sich im Lokschuppen Gerolstein, der in den vergangenen Jahren als Eventlocation überregionale Bekanntheit erlangt hat. Inzwischen ist es still geworden im Lokschuppen, da der Betreiber nach einem Streit mit der Stadt Gerolstein entschieden hat, dort keine Kulturevents mehr zu veranstalten.

Nun aber wird es für ein Wochenende wieder bunt, laut und lustig auf dem historischen Areal. Große und kleine Besucher haben die Möglichkeit, die historischen Schienenfahrzeuge kennenzulernen. Bei Führungen durch die Mitglieder des Vereins Eifelbahn werden besondere Einblicke in die Eisenbahngeschichte der Region sowie die Geschichte des Lokschuppens gewährt. Zu besichtigen ist unter anderem die große Lokhalle mit den zahlreichen Schienenbussen, Waggons und Lokomotiven und die im Lokschuppen beheimatete, imposante Dampflok 52 6106. Auch ein Blick in den Führerstand der Lokomotive wird während der zwei Tage ermöglicht.

Im Außengelände gibt es ebenfalls allerhand zu sehen wie die voll funktionsfähige Drehscheibe, welche die Loks und Wagen auf die einzelnen Lokstände verteilt. Außerdem gibt es den legendären Erste-Klasse-Sonderzug AKE-Rheingold zu bestaunen, der an beiden Tagen seinen Weg aus dem Rhein- und Ruhrgebiet in die Vulkaneifel findet. Zudem werden aus Richtung Trier die historischen Schienenbusse auf ihren Sonderfahrten zahlreiche Gäste in den Lokschuppen bringen. Ein musikalisches und kulinarisches Rahmenprogramm sowie Gegrilltes, Gezapftes, Kaffee und Kuchen runden die Feierlichkeiten ab.

An beiden Jubiläumstagen ist ab dem Bahnhof Gerolstein ein kostenfreier Schienenbuspendel zum Lokschuppen eingerichtet. Der Kasselburger Weg wird an beiden Veranstaltungstagen für den Verkehr gesperrt sein.

 Das Lokschuppen-Gelände ist am Samstag, 14. Juli und Sonntag, 15. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr  geöffnet. Der Eintritt beträgt 5 Euro pro Erwachsenem und 2,50 Euro  pro Kind (5 bis 14 Jahre). Die gesamten Eintrittsgelder werden zugunsten der Opfer der vergangenen Unwetter im Eifelkreis gespendet.

 Am und um den Lokschuppen Gerolstein, mit seiner voll funktionstüchtigen Drehscheibe, wird gefeiert.
Am und um den Lokschuppen Gerolstein, mit seiner voll funktionstüchtigen Drehscheibe, wird gefeiert. FOTO: TV / privat