Ein markanter Bau

MEHRING-LÖRSCH. (f.k.) Als Motiv für das jüngste TV-Bilderrätsel musste in dieser Woche die St.-Nikolaus-Kapelle im Mehringer Ortsteil Lörsch herhalten. Für viele unserer Leser war dies sicher keine zu schwere Aufgabe.

Das kleine Gotteshaus ist zweifelsohne das Wahrzeichen der 50-Seelen-Gemeinde Lörsch. Zwar musste der Ort vor rund 30 Jahren seine Selbstständigkeit aufgeben und verwaltungstechnisch ein Teil Mehrings werden, doch eigenständig ist man in Lörsch dennoch geblieben. Sichtbares Zeichen dafür ist die Kapelle St. Nikolaus, benannt nach dem Schutzpatron der Lörscher. Schon von weitem grüßt sie die oben auf der B 53 Vorbeifahrenden - und sicher hat sie auch schon den einen oder anderen Touristen dazu verleitet, die Hauptstraße zu verlassen und sich den kleinen Ort einmal näher anzuschauen. Viel Zeit und Geld haben die Dorfbewohner übrigens investiert, um die zuletzt äußerst marode Kapelle wieder auf Hochglanz zu bringen. Zehn Jahre lang arbeiteten sie an dem Bauwerk, bis sie im Sommer 2003 den Abschluss der Sanierung feiern durften.