Ein Prosit auf 60 glückliche Ehejahre - Heinz und Elisabeth Adam feiern Diamanthochzeit in Kell am See

Ein Prosit auf 60 glückliche Ehejahre - Heinz und Elisabeth Adam feiern Diamanthochzeit in Kell am See

Gute Laune und ein regelmäßiger Tagesablauf scheinen bei Heinz und Elisabeth Adam die Garanten für ein erfülltes Leben und eine gute Partnerschaft zu sein. Die beiden sind seit 60 Jahren verheiratet und haben am Wochenende mit Freunden und Familie ihre diamantene Hochzeit gefeiert.

Kell am See. Der Tag begann für die beiden Jubilare schon sehr feierlich: Sie besuchten die Messe in der Keller Pfarrkirche. Im Anschluss haben Heinz und Elisabeth Adams mit ihren Verwandten und Freunden im Hotel Fronhof am Keller Stausee weitergefeiert.
Als Gratulanten kamen auch Ortsbürgermeister Markus Lehnen, der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Kell am See, Edmund Schmitt, und die Kreisbeigeordnete Stephanie Nickels in Vertretung des Trier-Saarburger Landrats Günther Schartz.

Ortschef Lehnen kennt das Paar, das nun seit 60 Jahren miteinander verheiratet ist, sehr gut: "Ich weiß, dass du noch immer fast jeden Tag im Wald verbringst, wie du es dein Leben lang getan hast. Brennholz zu schlagen, ist deine Leidenschaft", sagte Lehnen zum großen Hobby von Jubilar Heinz Adam.
Adam wurde 1932 in Farschweiler (Verbandsgemeinde Ruwer) geboren und arbeitete als Bau-, Wald- und Eisenbahn-Arbeiter. Vier Jahre lang war er außerdem als Hausmeister in der Schule in Kell angestellt. "Mein Hobby ist immer noch der Wald", sagte Adam am Samstag im Rahmen der Feierstunde mit den offiziellen Gratulanten.

Ehefrau Elisabeth kam 1928 in Kell am See zur Welt. Sie ist Hausfrau und als Mitglied der Keller Frauengemeinschaft im Dorf aktiv.
Gemeinsam mit ihrem Mann hatte sie sich 1956 ein neues Eigenheim in dem Hochwaldort eingerichtet. Zwei Kinder und ein Enkel sind aus der Beziehung des Paares hervorgegangen.
Wofür er die Geldpräsente zu ihrer Diamanthochzeit verwenden möchte, dazu hatte Heinz Adam, der nach eigenen Angaben bereits abends um 19 Uhr zu Bett geht und dann bis zum nächsten Morgen um 7 Uhr durchschläft, bereits einen Vorschlag parat: "Das findet alles Verwendung für die Anschaffung eines Traktors." hm

Mehr von Volksfreund