1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Rat vergibt Aufträge für Schulsanierungen

Rat vergibt Aufträge für Schulsanierungen

Pellingen/Wasserliesch (cmk) Der Verbandsgemeinderat hat bei seiner Sitzung am Donnerstag die Sanierung der Grundschulen in Pellingen und Wasserliesch auf den Weg gebracht. Für Pellingen hat das Gremium mehrere Aufträge für den insgesamt 295 000 Euro teuren Ausbau vergeben.

Davon werden mehrere neue Räume gebaut. Die notwendigen Abbruch-, Rohbau-, Tischler- und Stahlbauarbeiten hat der VG-Rat nun vergeben. Dafür sind insgesamt 64 000 Euro fällig. Für die weiteren Arbeiten, zu denen auch der Einbau einer Toilettenanlage gehört, werden die Angebote erst am 4. Juli geprüft. Damit die Arbeiten in den Sommerferien beginnen können, hat der VG-Rat beschlossen, dass die Verwaltung die restlichen Aufträge nach Absprache mit den Beigeordneten und den Vorsitzenden der Ratsfraktionen vergeben darf. So könne das Projekt zwar nicht, wie ursrpünglich geplant, komplett in den Sommerferien, aber bis zum Ende der Herbstferien abgeschlossen werden, sagt Joachim Weber, hauptamtlicher Beigeordneter der VG Konz. Damit der Unterricht nicht zu sehr beeinträchtigt werde, stelle die Ortsgemeinde der Schule bis dahin einen gemeindeeigenen Raum zur Verfügung.
An der Grundschule Wasserliesch wird das Flachdach der Mehrzweckhalle erneuert. Das kostet voraussichtlich 273 000 Euro. Auch für diese Arbeiten können die Angebote erst in den Sommerferien geprüft werden. Deshalb hat der Rat die Verwaltung auch für das Wasserliescher Projekt ermächtigt, den Auftrag in Absprache mit den Fraktionsvorsitzenden zu vergeben.