Vorfahrt für Familien

Zehn Übernachtungsbetriebe an Saar und Obermosel sind von der Saar-Obermosel-Touristik (SOT) für das Jahr 2008 mit dem Qualitätssiegel "Wir machen uns stark für Familien" ausgezeichnet worden. Alle zwei Jahre soll neu zertifiziert werden.

Saarburg/Konz. Die Saar-Obermosel-Touristik setzt mehr und mehr auf die Zielgruppe "Familie". Gerade hat die Institution, deren Aufgabe die touristische Vermarktung der beiden Verbandsgemeinden (VG) Konz und Saarburg ist, eine eigene Familien-Broschüre herausgegeben (TV vom 2. April). Parallel zum Erarbeiten dieser Broschüre hat die SOT-Geschäftsführerin Stefanie Koch mit ihren Mitarbeiterinnen eine weitere Initiative in Richtung "Familien-Offensive" gestartet. 260 Übernachtungsbetriebe in den Verbandsgemeinden Konz und Saarburg sind im vergangenen Jahr angeschrieben und aufgefordert worden, sich als familienfreundlicher Betrieb auszurichten. Kriterien dafür sind unter anderem ein Garten mit mindestens einem Spielgerät, kein ungesicherter Garten-Teich, keine Hauptverkehrsstraße neben dem Betrieb, zwei getrennte Schlafzimmer, kindgerechte Einrichtung oder Spielsachen zum Ausleihen. Zehn von 260 Betrieben sind übrig geblieben, so Koch: "Unter diesen zehn sind welche, die bereits sehr gut ausgestattet waren, andere haben für das Qualitätssiegel nachgebessert." Zahlreiche Betriebe hätten kein Interesse an der neuen Auszeichnung gehabt, da sie mit ihrer grundsätzlichen Ausrichtung kollidiere. Alle zwei Jahre soll neu zertifiziert werden. Die derart kategorisierten Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind aufgeführt in der "Unterkunfts"-Broschüre der SOT und gekennzeichnet mit dem Logo des "Lokalen Bündnisses für Familie" in der VG Saarburg. Die Broschüre ist kostenlos erhältlich in den Geschäftsstellen der SOT in Konz, Granastraße 22, und Saarburg, Graf-Siegfried-Straße 32.