| 20:40 Uhr

Malen als Gewissenserforschung

FOTO: Eva-Maria Reuther (er) ("TV-Upload Reuther"
Trier. Trier (er) Nach der Südkoreanerin Gisoo Kim zeigt die Galerie Junge Kunst jetzt wieder einen Künstler, der in Seoul geboren ist und wie seine Kollegin an der Düsseldorfer Kunstakademie studiert hat. Wonkun Jun war dort Schüler von Helmut Federle.

Der Einfluss des Schweizer Malers ist unverkennbar in den Arbeiten des jungen, 1976 geborenen Südkoreaners präsent. Jun geht es nach eigenem Bekunden um Gefühl, das er wie seit jeher in Farbe und Geste transportiert und sichtbar macht. Allerdings nicht als dramatische Äußerung des Pinselstrichs. Jun diszipliniert seine Gefühlswelt in der strengen Ordnung der geometrischen Form von Kreis und Rechteck. Derart klar gerastert und konzentriert ist die Binnenstruktur umso lebhafter, die Tiefe größer.
Das feine Liniengewirk und die Struktur der bis über die Ränder bemalten Leinwand und im Endeffekt monochromen Fläche berichten von Seelenerforschung und subtilen Erschütterungen. In zahllosen Farbaufträgen malt Jun aus dem Schwarz ins Weiß oder die ultimative Farbe. Dabei ist ihm der Farbfluss als Ausdruck seiner sich verändernden Gefühle wichtig. "Auswaschprozess" nennt er das.
Das Ergebnis sei sein Gewissen, sagt der Maler. Juns bildnerisches Schaffen ist eine Malerei der Läuterung, bei der sich im forschenden Malen der Künstler seiner selbst vergewissert.
Jedenfalls ist die wohltuend stille Ausstellung, die zudem noch wunderbar in den neuen Galerieraum passt, eine höchst subtile. Sehr gut macht sie überdies Juns geistige und gestalterische Systematik sichtbar.
Bis 21. Oktober, Öffnungszeiten sind Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. unter Telefon: 0651/9763840. Infos im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.junge-kunst-trier.de" text="www.junge-kunst-trier.de" class="more"%>

Bändigt Gefühle in Farben und geometrischen Formen: Wokun Jun. TV-Foto: Eva-Maria Reuther
Bändigt Gefühle in Farben und geometrischen Formen: Wokun Jun. TV-Foto: Eva-Maria Reuther FOTO: Eva-Maria Reuther (er) ("TV-Upload Reuther"