Perlen des Klezmer und Latinoklänge

Perlen des Klezmer und Latinoklänge

Giora Feidman ist schon oft zu Gast in der Region gewesen. Auf seiner Tour mit dem Ensemble Gitanes Blondes macht er wieder hier Station: Auf dem Programm steht die Klezmermusik seiner Vorfahren.

Der israelische Klarinettist Giora Feidman gehört unbestritten zu den bekanntesten und renommiertesten Künstlern jenseits des Pop. Rund um den Globus nehmen ihn die Menschen als Musiker mit glaubwürdiger Botschaft wahr und respektieren ihn als große Bühnenpersönlichkeit. In einer Welt, in der ein großer Teil der Musik austauschbar geworden ist und genauso gut von einem anderen Interpreten eingespielt werden könnte, bleibt Giora Feidman stets unverkennbar. Niemand spielt die Klarinette so wie er.
Feidman, zuletzt im August 2010 bei Klassik auf dem Vulkan am Gemündener Maar bei Daun zu Gast, wird diesmal mit dem Münchner Nachwuchsensemble Gitanes Blondes anreisen, mit dem er ein ganz neues Programm gestalten wird. Gitanes Blondes öffnen auf ihren Konzerten ihre Schatzkiste mit Perlen der Musik des Balkan und der Klezmermusik; mit Irischem, Russischem und Südamerikanischem - traurige Weisen, wilde Tänze, mal mit bekannten und mal mit unbekannten Melodien.
Mit Giora Feidman spielen die Musiker Mario Korunic (Violine), Konstantin Ischenko (Akkordeon), Christoph Peters (Gitarre) und Simon Ackermann (Kontrabass). Laut Veranstalter ein Abend, der kurzweilig und spannend, mal zum Träumen und mal zum Lachen sein wird. Ein Programm zwischen leidvoller Melancholie und halsbrecherischer Virtuosität.Extra

Was: Klezmermusik Wo: Abtei St. Maximin, Trier Datum: Sonntag, 15. Januar Beginn: 18 Uhr Karten: 38 Euro, siehe Kasten unten rechts

Mehr von Volksfreund