1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Fest der Ideen wird zum Fest der Gemeinschaft

Fest der Ideen wird zum Fest der Gemeinschaft

Ausstellungen, Präsentationen, Demonstrationen, Konzerte und Theaterstücke hat es beim Schulfest anlässlich des 90-jährige Bestehen des Cusanus-Gymnasiums Wittlich (CGW) gegeben. Eltern, Schüler, Lehrer und Ehemalige haben ausgiebig miteinander gefeiert.

Wittlich. Die Projektwoche, die dem Schulfest vorangegangenen war, hatte zahlreiche kreative Ergebnisse gebracht. Sie zeigten eindrucksvoll, so der kommissarische Schulleiter Wolfgang Mayer bei seiner Ansprache zu Beginn des Schulfestes, dass "wir trotz des Alters unserer Schule sehr lebendig und voller Ideen geblieben sind - oder vielleicht gerade wegen dieses Alters, weil in diesen 90 Jahren viele Menschen ihre Ideen in diese Schule eingebracht und umgesetzt haben."
Multimediale Welten


Entstanden ist eine kleine Enzyklopädie des Wissens, die den Besuchern in den Klassen- und Laborräumen sachkundig von den Schülern erklärt und vorgestellt wurde. Nur das passende Stichwort und die dazu passende Raumnummer musste aus dem facettenreichen Schulfestprogramm ausgewählt werden, um in andere, zum Teil multimediale Welten entführt zu werden: Instrumentenbau, Kryptographie, Modedesign, Sportmassage, gesundes Essen, Fotografie, mittelalterliche Kunst des Bücherschreibens, Vorbereitung aufs Studium und die Arbeitswelt, Nanowelten und botanische Mikrowelten gehörten dazu. Weitere Themen waren Solarwerkstatt, Orchesterwerkstatt, Orchesterprojekt, biologische Vielfalt, Schlagzeugwerkstatt, römischer Alltag, Boulespiel, Schreibwerkstatt, Eine Welt/Ruanda, Vocal-Coaching, geometrische Konstruktionen, Abenteuer Philosophie, Mädchenfußball, Klassenzimmer im Grünen, Breakdance, Patchwork, Poetry Slam, Wittlich im Jahr 1922, Töpfern, asiatische, italienische und arabische Kochkunst, die Lieser, Seifenherstellung, literarische Windfahnen, Wittlich im Jahr 1922 oder Schule vor 90 Jahren.
151 Euro für Partnerschule


Auf der Hauptbühne im Atrium wurden Theaterstücke, Modenschauen und Musikbeiträge der Schulband, des Schulorchesters, des Projektchores und der Schlagzeuggruppe mit großem Applaus honoriert. Auch der Flohmarkt der Projektgruppe "Das CGW in der einen Welt" interessierte viele Besucher, so dass für die Partnerschule des Cusanus-Gymnasiums in Ruanda ein Erlös von knapp 151 Euro erzielt werden konnte.
Gestärkt mit Kaffee und Kuchen, mit italienischem Fingerfood oder leckeren Gerichten aus dem Wok ließ es sich gut auf dem Schulfest verweilen, denn aus dem Fest der Ideen wurde ein buntes Fest der Gemeinschaft.
Was wird über die Projektwoche hinaus bleiben?, fragten sich viele.
Sicherlich das Bewusstsein, gemeinsam als Schüler, Eltern und Lehrer methodisch vielfältig und anspruchsvoll mit großem Einsatz und ansteckender Freude viel erreicht zu haben. red