IHRE MEINUNG

Zum Artikel "Zeitreise in ein Leben ohne Handy und Uhr" (TV vom 21. Mai) schreibt dieser Leser:

Wie auch in den vergangenen Jahren besuchte ich mit meiner Familie die Niederburg in Manderscheid, um uns auf "Zeitreise" ins 13. Jahrhundert zu begeben. Es war wieder eine kleine, aber feine Veranstaltung der Gruppe Anno 1250, deren Besuch sich nicht nur für geschichtsinteressierte beziehungsweise geschichtsbegeisterte Menschen lohnte. Hier wurde Geschichte zum Anfassen geboten. Zu sehen gab es nicht nur gut rekonstruierte Kleidung, sondern auch Waffen und Dinge des alltäglichen Lebens und natürlich jede Menge Informationen. Eine schöne Veranstaltung, weit entfernt von den sonst üblichen Mittelaltermärkten, die Mittelalter à la Hollywood bieten und so rein gar nichts mit Reenactment und Living History zu tun haben. Im Zusammenhang mit dem Artikel zu dieser Veranstaltung passen die beiden "Extra" zu Mittelaltergruppen im hiesigen Landkreis sowie Mittelaltermärkten in der Region nicht. Man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Christian Esch, Wittlich