Förderung: LAG Mosel macht den Weg frei für neue Projekte

Förderung : LAG Mosel macht den Weg frei für neue Projekte

Fördermittel können bis zum 1. März kommenden Jahres beantragt werden.

„Leader verändert die Mosel“ – unter diesem Motto konnte die LAG Mosel in ihrer letzten Sitzung wieder zwei Projekte auf den Weg bringen. Zum einen die Erweiterung des bereits in der Vergangenheit geförderten „Würzlaysteigs“ in Lehmen zu einem Seitensprung des Moselsteigs. Zum anderen das private Vorhaben in Trägerschaft von Bernd Wirtz (Schweich), das die Herrichtung der Orangerie Bekond zu einem Veranstaltungsraum zum Ziel hat. LAG-Vorsitzende Christiane Horsch ist froh über das private und kommunale Engagement. Die LAG habe mit den ihr zur Verfügung stehenden EU- und Landesmitteln die Möglichkeit, neben Kommunen, Stiftungen oder Vereinen auch private Unternehmen zu fördern und mache davon auch regen Gebrauch.

Ebenfalls von der LAG beschlossen wurde der nächste Förderaufruf: rund 582 000 Euro stehen diesmal für Projekte zur Verfügung. Bewerben können sich alle Interessierten mit einer Projektskizze bis zum 1. März 2019. „Bisher stehen die Chancen für Projekte sehr gut, beim aktuellen Förderaufruf auch in den Genuss von Fördermitteln zu kommen“, ermutigt Geschäftsführer Philipp Goßler alle Interessierten, sich bei der LAG-Geschäftsstelle zu melden. Thematisch müssen sich alle Projekte unter die drei weitgefassten Leitthemen „Landschaft und Produkte“, „Dörfer und Kultur“ sowie „Tourismus und Freizeit“ einordnen lassen. So können neben öffentlichen Projekten, zum Beispiel zur Neugestaltung von Ortskernen oder zur Sicherung der Daseinsvorsorge, auch Projekte privater touristischer Leistungsträger zum Zuge kommen.

Parallel zum regulären Leader-Förderaufruf läuft auch der Aufruf für die Einreichung ehrenamtlicher Bürgerprojekte. Mit dieser Fördermöglichkeit können gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessensverbände oder auch lose Zusammenschlüsse von Einzelpersonen unterstützt werden. Jedes Projekt kann mit bis zu 2000 Euro Zuschuss gefördert werden, insgesamt stehen für dieses Jahr 25 000 Euro zur Verfügung. Alle Projekte werden anhand von Bewertungskriterien bepunktet und in eine Rangfolge gebracht. Die besten Projekte werden dann gefördert. Reichen die Mittel nicht aus, behält sich die LAG auch eine Mittelkürzung pro Projekt vor.

Einsendeschluss für Projektideen und ehrenamtliche Bürgerprojekte ist der 1. März 2019. Weitergehende und ausführliche Informationen gibt es auch auf der Homepage www.lag-mosel.de.

Mehr von Volksfreund