Mehr Teilnahme an den Proben gewünscht

Mehr Teilnahme an den Proben gewünscht

ZELTINGEN-RACHTIG. (red) Der Chorgesang Cäcilia Rachtig hat sich zu einer Mitgliederversammlung getroffen und auf das vergangene Jahr zurück geblickt. Die Chorgruppe "Pop & Soul" eröffnete die Jahreshauptversammlung des Chorgesang Cäcilia Rachtig mit Liedbeiträgen, bevor Vorsitzender Heribert Kappes seinen Jahresbericht präsentierte. Er hob besonders das 95-jährige Bestehen des Vereins und das zehnjährige Bestehen des Frauenchores im vergangenen Jahr hervor. Kritisch setzte sich der Vorsitzende mit dem Probebesuch auseinander: Die Zuverlässigkeit lasse zeitweise zu wünschen übrig. Von Jahr zu Jahr schwieriger gestalte sich auch die Besetzung der Arbeitsschichten zu verschiedenen Anlässen. Kappes gab leichte Einbrüche bei den der Mitgliederzahlen bekannt: Sowohl die aktiven als auch die fördernden Mitglieder seien weniger geworden. Leider habe sich an der negativen Entwicklung der Alterstruktur sowohl im Frauenchor als auch im Männerchor nichts geändert. Auch 2003 sei es nicht gelungen, neue Sängerinnen und Sänger für die Chöre zu gewinnen. Diese Entwicklung mache ihm Sorgen, sagte Kappes. Sie beeinflusse nicht nur die Zukunft der Chöre sondern auch des Vereins. Es sei daher hervorzuheben, dass sich der Chor "Pop & Soul" inzwischen sowohl mit einer ansehnlichen Mitgliederzahl als auch mit guten Leistungen etablieren konnte. Kurt Stülp berichtete als Schatzmeister von einem zufriedenstellendes Jahresergebnis, das Rechnungsprüferin Elsbeth Ehses in der Versammlung bestätigte. Die Ersatzwahlen zum Vorstand hatten in allen Fällen die Wiederwahl zum Ergebnis. Demnach gehören Elisabeth Bohlen (Sprecherin des Frauenchores), Gerhard Morbach (Schriftführer) und Arno Hass (Beisitzer) drei weitere Jahre dem Vorstand an. 2004 wird die Orgel eingeweiht Auch der Zweite Rechnungsprüfer, Alois Morbach, konnte sich über die Bestätigung für eine weiteres Jahr freuen. Josef und Theresia Thiesen stellten in ihren Ausführungen die Konzertaktivitäten 2003 besonders heraus. Im Hinblick auf die Planungen für 2004 machte Josef Thiesen auf die Einweihung der Orgel aufmerksam. Der Chorleiter betonte auch, dass eine regelmäßige Teilnahme an den Proben und eine möglichst vollzählige Mitwirkung bei Chorauftritten entscheidend sei für die Leistungsfähigkeit und das Erscheinungsbild des Chores. Den gesanglichen Schlusspunkt setzte der Frauenchor mit seinen Chordarbietungen.

Die Chorgruppe "Pop & Soul" eröffnete die Jahreshauptversammlung des Chorgesang Cäcilia Rachtig mit Liedbeiträgen, bevor Vorsitzender Heribert Kappes seinen Jahresbericht präsentierte. Er hob besonders das 95-jährige Bestehen des Vereins und das zehnjährige Bestehen des Frauenchores im vergangenen Jahr hervor. Kritisch setzte sich der Vorsitzende mit dem Probebesuch auseinander: Die Zuverlässigkeit lasse zeitweise zu wünschen übrig. Von Jahr zu Jahr schwieriger gestalte sich auch die Besetzung der Arbeitsschichten zu verschiedenen Anlässen. Kappes gab leichte Einbrüche bei den der Mitgliederzahlen bekannt: Sowohl die aktiven als auch die fördernden Mitglieder seien weniger geworden. Leider habe sich an der negativen Entwicklung der Alterstruktur sowohl im Frauenchor als auch im Männerchor nichts geändert. Auch 2003 sei es nicht gelungen, neue Sängerinnen und Sänger für die Chöre zu gewinnen. Diese Entwicklung mache ihm Sorgen, sagte Kappes. Sie beeinflusse nicht nur die Zukunft der Chöre sondern auch des Vereins. Es sei daher hervorzuheben, dass sich der Chor "Pop & Soul" inzwischen sowohl mit einer ansehnlichen Mitgliederzahl als auch mit guten Leistungen etablieren konnte. Kurt Stülp berichtete als Schatzmeister von einem zufriedenstellendes Jahresergebnis, das Rechnungsprüferin Elsbeth Ehses in der Versammlung bestätigte. Die Ersatzwahlen zum Vorstand hatten in allen Fällen die Wiederwahl zum Ergebnis. Demnach gehören Elisabeth Bohlen (Sprecherin des Frauenchores), Gerhard Morbach (Schriftführer) und Arno Hass (Beisitzer) drei weitere Jahre dem Vorstand an.2004 wird die Orgel eingeweiht

Auch der Zweite Rechnungsprüfer, Alois Morbach, konnte sich über die Bestätigung für eine weiteres Jahr freuen. Josef und Theresia Thiesen stellten in ihren Ausführungen die Konzertaktivitäten 2003 besonders heraus. Im Hinblick auf die Planungen für 2004 machte Josef Thiesen auf die Einweihung der Orgel aufmerksam. Der Chorleiter betonte auch, dass eine regelmäßige Teilnahme an den Proben und eine möglichst vollzählige Mitwirkung bei Chorauftritten entscheidend sei für die Leistungsfähigkeit und das Erscheinungsbild des Chores. Den gesanglichen Schlusspunkt setzte der Frauenchor mit seinen Chordarbietungen.