Straßenbauer nehmen Maß

Gutenthal/ODERT. (HB) Es geht voran mit dem Bau der dritten Fahrspuren auf der Hunsrückhöhenstraße. Davon konnten sich Autofahrer in den vergangenen Tagen überzeugen.

Zur Zeit nimmt der Landesbetrieb Strassen und Verkehr, Trier, an der B 327 zwischen Gutenthal und dem Oderter Haus Vermessungen vor. Sie stehen in Zusammenhang mit der Planung einer dritten Fahrspur von der Einmündung der K 99 bei Odert bis zur Einmündung der B 269 auf der "Bilz" mit einer Verbesserung der Verkehrsanbindung an den Gewerbepark HuMos. Die Planungen für diesen Abschnitt haben 2002 begonnen, die Voruntersuchungen haben bereits stattgefunden. Dieser Streckenabschnitt ist einer von drei Planungsabschnitten für einen dreispurigen Ausbau der B 327 von Thalfang bis zum Stumpfen Turm bei Hinzerath. Die Steigungsstrecke von der Schalesbach-Kurve bis zur Abzweigung der K 99 nach Odert und Hunolstein werde derzeit ausgenommen, so die Behörde, weil deren Ausbau mit erheblichen landespflegerischen und bautechnischen Problemen verbunden wäre. Lange Fahrzeugkolonnen, bedingt durch das starke Verkehrsaufkommen von und zum Flugplatz Hahn, sind signifikant für die Verkehrssituation auf der Hunsrückhöhenstraße. Die Bauvorhaben sollen dazu beitragen, die langen Kolonnen hinter langsamen Lastwagen zu vermeiden, den Überholdruck und riskante Überholmanöver zu vermindern. Eine konkreter Baubeginn ist noch unklar.