Wilbert

Maria und Josef, so wie es aussieht, haben wir dieses Jahr an der Säubrenner noch mal Glück mit dem Wetter. So ein Experte hat ja im TV gesagt, dass es zumindest größtenteils trocken bleiben soll an der Säubrenner.

Und für 2016er-Verhältnisse sogar relativ warm. Wenn das nicht der Fall sein wird, stelle ich in der nächsten Stadtratssitzung den Antrag, dass wir unseren Stadtpatron tauschen. Statt Rochus kommt dann Petrus, so wie bei den Trierern. Denn die hatten bei ihrem Altstadtfestchen, der kleinen Mini-Feier Ende Juni, ja auch auf einmal bestes Feierwetter, obwohl vorher die Welt fast im Regen untergegangen ist. Hat mir zumindest mein Kumpel und Ur-Trierer Jupp berichtet. Zwar habe es am Freitag eine kurze Schauer gegeben, aber dann sei's auch schon vorbei gewesen mit der Abkühlung. Zumindest mit der von oben. Das gute Wetter für die Trierer hat bestimmt auch der Blumenstrauß mitbewirkt, den sie immer ihrem Petrus zum Namenstag schenken, so wie wir unserem Rochus an der Säubrenner. Dann hoffen wir mal, dass die Stadt dieses Mal wieder Blumen ausgesucht hat, die dem Patron gefallen. Aber vielleicht hat das damit auch nichts zu tun. Vielleicht haben die Trierer oft so ein gutes Feierwetter, weil ihr Stadtpatron Petrus auch als Wettergott bezeichnet wird und unser Rochus dagegen der Schutzpatron der Pestkranken und der Haustiere ist??? Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" text="www.volksfreund.de/kolumne" class="more"%>