| 16:19 Uhr

Brauchtum
Abschied: Weinfestchefin muss viele Hände schütteln

Bernkastel-Kues. (cb) Das 70. Weinfest der Mittelmosel ist Geschichte. Gleichzeitig endete in Bernkastel-Kues eine Ära. Wie berichtet gibt Barbara Jakobs (Mosel-Gäste-Zentrum) die Organisation in jüngere Hände. Die 57-Jährige war 33 Jahre mit dem größten Fest der Region beschäftigt, 15 Jahre davon an verantwortlicher Stelle.

„Ich bin seit der Bekanntgabe am Samstag vielfach darauf angesprochen worden“, berichtet sie. Sie habe viele Hände schütteln müssen. Die Menschen hätten ihr für das langjährige Engagement gedankt. Besonders das Verhältnis zu den Winzern sei sehr gut und von Vertrauen geprägt gewesen.

Am Montag war Barbara Jakobs auch privat unterwegs und genoss auch ein Glas Wein. Die Tage davor waren nur von Arbeit geprägt. Sie habe sich auch mit den Standbetreibern über die Weinfesttage unterhalten. „Bei einigen waren die Umsätze besser, bei einigen genauso wie in den Vorjahren, bei einigen etwas schlechter“, sagt sie.

Insgesamt sei das Weinfest aber sehr gut und problemlos verlaufen. Positiv bemerkbar gemacht habe sich, dass es im hinteren Teil der Weinstraße eine weitere Bühne gab, auf der auch abends noch Musik gemacht wurde. „An den Ständen drumherum war deshalb länger Betrieb“, berichtet Barbara Jakobs.