| 21:33 Uhr

Beraterin und Vorlesepatin

Auf vielen Feldern engagiert: Maria Bastgen ist für den Ehrensache-Preis nominiert. TV-Foto: Winfried Simon
Auf vielen Feldern engagiert: Maria Bastgen ist für den Ehrensache-Preis nominiert. TV-Foto: Winfried Simon
Maria Bastgen aus Bausendorf kennt keine Langeweile. Die 73-Jährige liest als Vorlesepatin in Seniorenheimen und Kindergärten, betreut alte Menschen und ist zudem ehrenamtliche Seniorenberaterin. Nun ist sie für den Ehrensache-Preis 2007 des Südwest-Rundfunks nominiert. Von unserem Redakteur Winfried Simon

Bausendorf. Eigentlich könnte sie es sich jeden Tag auf ihrem Sofa gemütlich machen, ein gutes Buch lesen, eine Fernsehsendung anschauen oder einfach nur die Ruhe genießen. Doch Maria Bastgen steckt voller "Power", ihr Elan ist kaum zu bremsen. Die 73-Jährige ist ständig auf Achse, um anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Und das alles unentgeltlich. Im Seniorenheim St. Josef in Ürzig kennt man sie als Vorlesepatin. An Fastnacht steigt sie dort in die Bütt, trägt Büttenrerden vor, erzählt Witze und bringt die Menschen zum Lachen. Seit 14 Jahren macht sie das jetzt schon. Auch im Kindergarten Wengerohr ist die rüstige Dame ein gerne gesehener Gast. Dort liest sie den Kleinen zweimal im Monat Geschichten vor. Als Mitglied im Literaturkreis Bernkastel-Wittlich kennt sie sich in der Welt der Bücher bestens aus. Sagen aus der Heimat sind ihr am liebsten, aber auch gute Kurzgeschichten nimmt sie immer wieder gerne zur Hand, wenn sie in Seniorenheimen die Menschen unterhält. Vor drei Jahren wurde sie von Ministerpräsident Kurt Beck mit dem Generationenpreis ausgezeichnet. Doch damit nicht genug an ehrenamtlichem Engagement. Seit sieben Jahren ist Maria Bastgen zudem Sicherheitsberaterin für Senioren. Auf Seniorennachmittagen gibt sie zusammen mit dem Wittlicher Klemens Werland den älteren Herrschaften nützliche Tipps für den Alltag. Beide haben einen Sketch geschrieben, den Damen und Herren vortragen. Sie warnen vor Trickdieben, wie man mit der Scheckkarte umgeht, oder wie man das Haus vor Einbrechern schützt. Besonders am Herzen liegt ihr der Brandschutz in den eigenen vier Wänden. "Einen Brandmelder sollte jeder in seiner Wohnung haben", sagt sie. Unterwegs mit einem Papp-Derrick

All diese ehrenamtlichen Tätigkeiten machen Maria Bastgen viel Spaß. "Besonders freue ich mich, wenn ich Menschen zum Lachen bringen kann", erzählt sie. Dass die gebürtige Kölnerin über eine gehörige Portion Humor verfügt, zeigt sie auch anderweitig. Gelegentlich macht sie mit ihrem Oldtimer-BMW zusammen den mit Young- und Oldtimerfreunden Wittlich eine Tour. Auf dem Beifahrersitz sitzt dann Derrick, der wohl bekannteste Kommissar der deutschen Fernsehgeschichte. Ein lebensgroßes Papp-Plakat mit dem Konterfei Derricks hat sie neben sich postiert. Das sorgt auf den Treffs der Oldtimerfreunde stets für Heiterkeit. Um auf das Ehrenamt im Land aufmerksam zu machen, wurden in den vergangenen Wochen 13 Menschen, darunter auch Maria Bastgen, in der Landesschau vorgestellt. Die Zuschauer konnten Online ihre Stimmen abgeben. Wer die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnte, wird bei der Preisverleihung in der Landesschau am Mittwoch, 3. Oktober, ab 18.45 Uhr im SWR-Fernsehen verraten.