| 20:40 Uhr

Leinen los, Senioren gehen aufs Schiff

Freuen sich schon auf den Ausflug auf der Mosel: einige Teilnehmer an der 30. Senioren-Schifffahrt. Foto: VG-Verwaltung Traben-Trarbach
Freuen sich schon auf den Ausflug auf der Mosel: einige Teilnehmer an der 30. Senioren-Schifffahrt. Foto: VG-Verwaltung Traben-Trarbach
Traben-Trarbach. Die 30. und vorletzte Senioren-Schifffahrt des Seniorenbeirats der Verbandsgemeinde (VG) Traben-Trarbach hat mehr als 300 Menschen einen sonnigen Nachmittag auf der Mosel beschert. Die Stimmung auf der Nikolaus Cusanus war gut, gemischt mit etwas Wehmut, weil die Zukunft der Veranstaltung ungewiss ist.

Traben-Trarbach. Was kommt nach dem 1. Juli, und wie geht es weiter? Diese Frage beschäftigte die Teilnehmer an der Senioren-Schifffahrt, die der Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach zum 30. Mal organisiert hat. Und auch vorerst zum letzten Mal. Grund ist die Fusion der VGen Traben-Trarbach und Kröv-Bausendorf. Eine Antwort auf die Frage gab es allerdings nicht. Dafür aber mehr als 50 Torten und Kuchen, die der Seniorenbeirat und weitere Spender zur Verfügung stellten, ebenso wie der Kaffee vom Ida-Becker-Haus und Wein heimischer Weingüter.
An der Anlegestelle in Traben-Trarbach gingen mehr als 300 Senioren an Bord der Nikolaus Cusanus. An der Anlegestelle in Höhe des Moselschlösschens in Traben stiegen 30 Heimbewohner mit Rollstühlen und Gehhilfen, weitere Fahrgäste an der neuen Anlegestelle in Wolf zu. Bürgermeister Ulrich K. Weisgerber dankte dem Seniorenbeirat mit der Vorsitzenden Gerda Grube an der Spitze für die Organisation und Durchführung der Schifffahrt. Grube ihrerseits dankte dem Bürgermeister für dessen Unterstützung.
Zum wiederholten Male waren befreundete Mitglieder des Seniorenbeirates aus der Verbandsgemeinde Eisenberg in der Pfalz mit ihrem Vorsitzenden Manfred Lackmann mit im Boot. Das Ehepaar Ruth und Peter Mausberg sorgte für die musikalische Unterhaltung an Bord. Die "Awo-Tanzgirls" präsentierten von Ruth Mausberg einstudierte Tänze. red