1. Region

Nürburgring: Mehrere Unfälle mit Motorradfahrern

Nürburgring: Mehrere Unfälle mit Motorradfahrern

Gleich mehrere Motorradfahrer sind in den vergangenen Tagen in der Nordschleife des Nürburgrings verunglückt. sie mussten mit jeweils schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden.

Ein 34-jähriger Motorradfahrer kam in einer Linkskurve im Streckenabschnitt "Schwalbenschwanz" nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte im angrenzenden Kiesbett. Wegen seiner schweren Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein weiterer Motorradfahrer auf der Nordschleife des Nürburgrings im Streckenabschnitt "Galgenkopf" schwer. Ein 35-jähriger englischer Kradfahrer verlor vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im Bereich einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte schwer. Durch den Sturz zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Neuwieder Krankenhaus geflogen.

Ein 28-jähriger deutscher Motorradfahrer war fast zeitgleich an gleichem Ort zu schnell unterwegs und stürzte. Durch den Sturz prallte er gegen die linksseitige Schutzplanke. Aufgrund seinen Verletzungen musste er mit dem Rettungshubschrauber in ein Wittlicher Krankenhaus geflogen werden.

Zeugen für das Unfallgeschehen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Adenau, Telefon 02691/925-0, in Verbindung zu setzen.