1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Ein letztes Mal durch "dienacht"

Ein letztes Mal durch "dienacht"

Trier. (red) Zwar im Dunklen - doch keineswegs im Verborgenen - fand die Abschlussveranstaltung der Ausstellung "dienacht" in der Tuchfabrik (Tufa) in Trier statt. Dafür sorgten die zahlreichen Besucher der Finissage, die die Exponate im nächtlich-düsteren Ausstellungsraum ein letztes Mal betrachteten.



Die Eintrittsgelder in Höhe von knapp 400 Euro spendet die Tufa der in der Ausstellung vertretenen Künstlerin Alice Smeets.

Seit Jahren erregt die junge Fotografin mit ihren Reportagen über das Aufwachsen in Haiti wachsende Aufmerksamkeit, die mit der Erdbebenkatastrophe einen traurigen Höhepunkt fand.

Im März fliegt Alice Smeets bereits wieder in das völlig zerstörte Land, wo sie den Bau eines Waisenhauses plant.