1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Erziehung, Sicherheit, Kunst: Vortragsreihe über China

Erziehung, Sicherheit, Kunst: Vortragsreihe über China

Über Geschichtserziehung in China spricht die Heidelberger Professorin Gotelind Müller-Saini am Dienstag, 22. November, um 19.30 Uhr in der Volkshochschule im Palais Walderdorff. Die Veranstaltung ist Teil einer Vortragsreihe der Volkshochschule (VHS) Trier, Mitveranstalter sind die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Trier, das Konfuzius-Institut der Universität Trier und das Fach Sinologie der Universität Trier.


Die Professorin geht den Fragen nach, wie sich die Vermittlung von Geschichtswissen in der Gesellschaft der Volksrepublik China gestaltet, welche Geschichtsbilder vermittelt werden, welche Ziele Geschichtserziehung verfolgt und welchen Einfluss das Erziehungssystem hat.
Gotelind Müller-Saini studierte Sinologie, Japanologie und Ethnologie an Universitäten in Freiburg, Taipei und München. Forschungsaufenthalte führten sie nach Japan, Taiwan und die VR China. Seit 2004 ist sie Professorin für Sinologie an der Universität Heidelberg.
Im Januar 2017 wird die Vortragsreihe der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Trier mit drei weiteren Vorträgen fortgesetzt: Am 10. Januar spricht Nadine Godehardt aus Bonn über Chinas nationale Sicherheit, am 17. Januar referiert Professorin Angela Schottenhammer aus Salzburg über Chinas historischen und modernen Bezug auf die Seidenstraßen und am 24. Januar ist der Mainzer Professor Peter Hoffmann zu Gast mit dem Thema "Zhang Daqian (1899-1983) unter Räubern - von der Rettung des chinesischen Picasso". Alle Vorträge beginnen um 19.30 im Raum 5 der VHS. red
Informationen: <%LINK auto="true" href="http://www.dcg-trier.de" text="www.dcg-trier.de" class="more"%>