1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Essen angebrannt: Feuerwehr rettet ältere Frau aus hilfloser Lage

Essen angebrannt: Feuerwehr rettet ältere Frau aus hilfloser Lage

Ein Rauchmelder, aufmerksame Nachbarn und die Feuerwehr sind zum Lebensretter für eine ältere Frau im Trierer Gartenfeld geworden. Die Frau hatte sich aufs Bett gelegt. Währenddessen war das Essen auf dem herd angebrannt.

"Rauchmelder retten Leben" - so kommentierte der Einsatzleiter der Trierer Berufsfeuerwehr einen Einsatz im Trierer Gartenfeld. Dort hatte die Feuerwehr am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr eine ältere Frau aus ihrer verrauchten Wohnung befreit.

Während sich die Frau auf ihrem Herd ein Essen zubereitete, war ihr übel geworden. Deshalb hatte sich die Frau auf ihr Bett gelegt, dabei aber offenbar das Essen vergessen. Das brannte an und sorgte dafür, dass die Wohnung sich mit gefährlichen Rauchgasen füllte, die auch den Rauchmelder auslösten.

Besorgte Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, die die Frau aus der Wohnung holte und in ein Krankenhaus brachte. Die Wohnung sei beim Eintreffen der Feuerwehr bereits stark verraucht gewesen, sagte der Einsatzleiter. Größerer Sachschaden entstand jedoch nicht.

Die Feuerwehr war mit 18 Mann im Einsatz, außerdem mit Rettungsdienst und einem Notarzt.