Kleidung für Bolivien

Eifel. (red) Die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Trier sammelt am Samstag, 24. April, zusammen mit dem Bund der Deutschen Katholische Jugend (BDKJ) Kleider für Bolivien auch in den Kreisen Bitburg-Prüm und Vulkaneifel.



Für die Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend im Bistum Trier sind wieder rund 3000 Jugendliche und junge Erwachsene ab 9 Uhr unterwegs und sammeln die bereitgestellten Kleidersäcke ein.

Die Erlöse der Bolivien-Kleidersammlung sichern die finanzielle Unterstützung der beiden Partnerorganisationen in Bolivien: Die Stiftung "Solidarität und Freundschaft Chuquisaca-Trier", die mehr als 40 Ausbildungszentren für rund 2000 Jugendliche auf dem Land unterhält, und die nationalen Jugendpastorals Boliviens, die die katholische Jugendarbeit für das Land koordiniert. Vielen Jugendlichen in Bolivien wird so eine Schulbildung ermöglicht, andere machen eine Berufsausbildung.

Im Unterschied zu den meisten anderen Sammelorganisationen ist die Bolivien-Kleidersammlung seit elf Jahren Lizenznehmer von FairWertung. FairWertung ist ein Zusammenschluss von rund 120 gemeinnützigen Organisationen.

Die Kleidersammlung wird zeitgleich zu den Heilig-Rock-Tagen des Bistums durchgeführt. Auch diese stehen ganz im Zeichen der Bolivienpartnerschaft: "In Gerechtigkeit dein Angesicht suchen" lautet das Thema.

Sammelstellen und Auskünfte gibt es bei der Fachstelle, Telefon 0651/9947594-0, oder beim BDKJ unter der Telefonnummer 0651/97711 00.