1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Mehr Sicherheit für Motorradfahrer

Mehr Sicherheit für Motorradfahrer

Grenzüberschreitend Sicherheit für die Motorradfahrer produzieren, lautet das Motto des 8. Motorradsicherheitstages der morgen, Sonntag, im Rahmen des 25. Jubiläums der Schengener Verträge, im luxemburgischen Winzerdorf Schengen an der Mosel stattfindet.

Trier/Schengen. (red)

Der erste Motorradsicherheitstag der Polizei Rheinland-Pfalz fand im Jahr 2000 in Trier statt, nach dem die Zahl der Motorradunfälle stark angestiegen war. Seit 2005 ist der Motorradsicherheitstag ein fester Bestandteil der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Letztes Jahr nahmen über 600 Motorradfahrer, begleitet von 30 Verkehrspolizisten, an der Rundfahrt teil.

Die Veranstaltung ist für alle Biker - also auch für Nicht-Polizisten - offen. Es ist keine Anmeldung nötig. Treffen ist um 9 Uhr auf dem Messegelände Trier mit Bikerfrühstück, Begrüßung und Motorradsegnung. Anschließend startet um 10.30 Uhr die Rundfahrt im Grenzgebiet Saar/ Mosel unter Begleitung der luxemburgischen und deutschen sowie einer Delegation der belgischen, französischen und niederländischen Polizei. Die Ankunft in Schengen ist für 12.30 Uhr vorgesehen, wo es Mittagessen und Informationsstände mit Beratung gibt.

Um 14 Uhr ist der Empfang durch den Bürgermeister der Gemeinde Schengen mit anschließenden Ansprachen des Ministers des Inneren und für die Großregion aus Luxemburg und des Ministers des Inneren aus Rheinland-Pfalz unter Einzug der verschiedenen Polizeimotorradstaffeln. Es folgen Vorführungen der Polizeimotorradstaffeln Rheinland-Pfalz und Luxemburg. Ende der Veranstaltung ist gegen 16 Uhr.