Neue Gönner für die Stadtgarde

Neue Gönner für die Stadtgarde

TRIER. (kp) In kleinem, aber feierlichen Rahmen wurden Jürgen Kast (40), Erwin Engel (43) und Peter Pries (61) als Neumitglieder in den General-stab der Stadtgarde Augusta Treverorum 1977 e.V. aufgenommen. Damit unterstützen nun 21 Mann aus Wirtschaft und Verwaltung als Generalstab die Trierer Stadtgarde.

Nicht nur 13 Mitglieder des Musikchors der Stadtgarde Augusta Treverorum 1977 waren ins Robert-Schuman-Haus gekommen, um ihren neuen "Gönnern im Hintergrund" zur Begrüßung ein Ständchen zu spielen und die kleine Feier musikalisch zu untermalen. Auch Oberbürgermeister Helmut Schröer, der Kraft seines Amtes Ehrenkommandant der Garde ist, war zugegen. Er lobte die Garde als würdige Repräsentantin der Stadt mit Botschafterfunktion und bescheinigte ihr, "auf einem guten Weg zu sein, den die Stadt Trier weiter begleiten und unterstützen" werde. In diesem Zusammenhang betonte er die Wichtigkeit des Generalstabs, der die städtische Garde mit ihren insgesamt 324 Mitgliedern aus dem Hintergrund finanziell wie ideell nach Kräften unterstütze. Gemeinsam mit dem Kommandanten der Garde, Wolfgang Heles (50), begrüßte Generalstabs-Adjudant Christoph Heinemann (37) daraufhin in einer kleinen persönlichen Ansprache jedes der drei neuen Mitglieder. Von Jürgen Kast, dem Geschäftsführer der Trägergesellschaft des Bistums Trier, sprach er als engagiertem Manager. Erwin Engel sei als noch amtierender Prinz Karneval "eine Hoheit mit gutem Kontakt nach ganz oben" und der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK), Peter Pries, eine herausragende Persönlichkeit im Trierer Karneval. Zum Einstand erhielten alle eine Urkunde und einen Orden mit persönlicher Prägung. Auch Christoph Heinemann, der erst im März als Generalstabs-Adjudant zum Verbindungsmann zwischen dem Generalstab und der Garde berufen worden war, wurde noch einmal begrüßt.

Mehr von Volksfreund