1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unfall in der Silvesternacht: Autofahrerin auf der B53 schwer verletzt

Unfall in der Silvesternacht: Autofahrerin auf der B53 schwer verletzt

Drei Menschen, eine von ihnen schwer, sind am Mittwochabend bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in Trier-Ehrang verletzt worden. Ein Autofahrer hatte das Rotlicht einer Ampel missachtet.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 21.15 Uhr auf der B53 in Höhe Ehranger Autobahnbrücke. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Auto aus Richtung Trier in Richtung Schweich, als er das Rotlicht der dortigen Ampelanlage übersah. In der Kreuzung stieß er mit einem querenden Opel Corsa zusammen, deren 38-jährige Fahrerin im Auto eingeklemmt und durch die Feuerwehr befreit werden musste. Sie wurde beim Unfall schwer verletzt. Durch den Zusammenstoß wurde noch ein weiterer wartender Wagen beschädigt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Im Einsatz waren neben der Polizei Schweich, 24 Kräfte der Feuerwehr Trier und Ehrang, Rettungswagen, Abschleppdienst und Straßenmeisterei. Die B53 musste im Bereich der Unfallstelle kurzfristig voll gesperrt werden. Im Einsatz waren 30 Mitglieder der Trierer Rettungskräfte der Breufsfeuerwehr und des DRK.