1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Unter Taliban und Drogenbaronen

Unter Taliban und Drogenbaronen

Der Arzt Reinhard Erös gilt als einer der besten Kenner Afghanistans. Er ist seit mehr als 20 Jahren in dem von Kriegen erschütterten Land tätig. In Deutschland setzt er sich unermüdlich für einen neuen Blick auf das Land am Hindukusch ein. Am kommenden Freitag referiert und diskutiert er an der Katholischen Akademie.

Trier. (red) Wenn in Deutschland über Afghanistan diskutiert wird, dann meist unter den Aspekten Terrorismusbekämpfung oder Bundeswehr-Einsatz. Was im Inneren des fernen Landes tatsächlich passiert, weiß kaum jemand - und wenn, dann vom Hörensagen. Reinhard Erös ist eine der wenigen Ausnahmen. Vor mehr als 20 Jahren ging der ehemalige Oberstabsarzt der Bundeswehr mit einer ärztlichen Hilfsorganisation nach Afghanistan - und erlebte dort von der sowjetischen Besatzung über die Taliban-Herrschaft bis zum Kriegseinsatz der internationalen Staatengemeinschaft alle Entwicklungen mit. Seit 1998 versucht er mit dem Verein "Kinderhilfe Afghanistan", Schulen und medizinische Einrichtungen aufzubauen. In Deutschland gilt er als gefragter Afghanistan-Experte. Der medialen Berichterstattung über Afghanistan steht er sehr kritisch gegenüber. Deshalb gibt es bei der Veranstaltung im Robert-Schuman-Haus neben dem Vortrag eine Diskussion mit TV-Redakteur Dieter Lintz.

"Unter Warlords, Taliban und Drogenbaronen", Freitag, 13. November, 19 Uhr. Katholische Akademie, Trier. Anmeldung: 0651/8105-232 oder per E-Mail: anmeldung.kat@bistum-trier.de