1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zurlauben, wie es schäumt und prickelt

Zurlauben, wie es schäumt und prickelt

Die Zurlaubener Wirte machen mobil: Heute Abend geht in fünf Gaststätten das Bitburger-Musikfestival über die Bühne, am letzten April-Wochenende steht das zweite Wein-Frühlingsfest der Interessengemeinschaft (IG) Zurlauben auf dem Programm.

Trier-Nord. Jedes Jahr eine Premiere am Zurlaubener Moselufer: Im Advent 2011 organisierte die Gastronomen-IG erstmals einen Weihnachtsmarkt, 2012 hob sie das Wein-Frühlingsfest auf der Taufe. 2013 gibt es gleich zwei Premieren. Das erste neue Event in diesem Jahr ist aber keine originäre IG-Veranstaltung, wie sich schon aus dem Namen Bitburger-Musikfestival ableiten lässt. Es geht am heutigen Freitag in fünf Gaststätten über die Bühne. Ab 20 Uhr treten auf: Joe Casel im Alt Zurlauben, das Duo Framic im Schifferklavier, Akustik-Rocker Eric Maas in der Ente in Zurlauben, das Italo-Duo Tutti Colori im Gasthaus Mosellied sowie das saarländische Unplugged-Duo Purple Corner im Croatia. Nach dem Kauf eines Eintrittsbändchens (5 Euro) können die Konzertbesucher jeden der fünf Veranstaltungsorte besuchen.
Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr lässt die IG ihr Wein-Frühlingsfest in Serie gehen. Vom 26. bis 28. April präsentieren 22 Winzer aus der Region jeweils von 14 bis 19 Uhr ihre 2012er Weine auf den Terrassen der Gastromeile.
Neu im Angebot der Interessengemeinschaft ist die Sektgala "Prickelndes Zurlauben" vom 27. bis 29. September. Geht es nach Cheforganisator Karl Schmelzer (Restaurant Bagatelle), dann wird auch diese Veranstaltung keine einmalige Angelegenheit werden: "Auch mit der Sektgala möchten wir eine neue Veranstaltungsreihe etablieren." So, wie es der Weihnachtsmarkt am Moselufer bereits ist. Termin 2013: 13. bis 23. Dezember.
Noch Baustelle ist das Doppelhaus, das früher die Gaststätten Pfeffermühle und En de Lauben beherbergte. Neueröffnung mit neuem Konzept voraussichtlich im August. rm.