1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Zwischen Wasser und Reben ist immer viel Leben

Zwischen Wasser und Reben ist immer viel Leben

RIOL. Was wäre ein Verein ohne seine aktiven Mitglieder, die über Jahre treu geblieben sind? Das 30. Jubiläum des Heimat- und Verkehrsvereins Riol bot den passenden Rahmen, um Mitglieder zu ehren, zu feiern und um Seeluft zu schnuppern.

Einen Vorgeschmack auf die Zukunft bekamen die Festgäste beim Sommerfest des Heimat- und Verkehrsvereins am Wochenende in Riol: Am immer größer werdenden Freizeitsee "Trilago" hatte der aktive Verein eine Bühne, Wein- und Essstände sowie jede Menge Spielmöglichkeiten aufgestellt, um den runden Geburtstag zu feiern. "Man kann sich das schön vorstellen, wie es hier einmal sein wird", schwärmte eine Festbesucherin, während sie den Blick vom Wasser Richtung Weinberge schweifen ließ. "Schön hier, das hätte ich nicht gedacht", sagte ihre Begleiterin. Bewusst hatte der Heimat- und Verkehrsverein das Fest an den entstehenden Freizeitsee gelegt. "Wir wollen die Leute hierher holen", sagte die Erste Vorsitzende Christel Egner-Duppich. Die befreundeten "Häusle-Musikanten" aus Yach und die "Swingtime Jazzband" sorgten an zwei Tagen für die musikalische Begleitung unter freiem Himmel. "Die Entwicklung der Gemeinde Riol ist auch ein Stück der Arbeit, die der Heimat- und Verkehrsvereins gemacht hat", betonte Ortsbürgermeister Arnold Schmitt in seiner Glückwunschrede. Der entstehende Freizeitsee stehe für Tourismus und damit für neue Aufgaben des Vereins. Der Ortschef dankte den Mitgliedern für die bisherige Unterstützung der Gemeinde und appellierte: "Wir brauchen euch weiterhin." Die Aufgaben des Vereins hätten sich in den vergangenen dreißig Jahren gewandelt, sagte Christel Egner-Duppich. Es kämen mehr Individualtouristen in die Region, die eine persönliche und ungezwungene, aber komfortable Unterkunft suchten. Auch fänden immer mehr Radler den Weg nach Riol, und der Bedarf an Freizeit- und Sportmöglichkeiten sei gestiegen. "Der Heimat- und Verkehrsverein engagiert sich daher noch stärker als früher, weitere attraktive Angebote zu entwickeln und neue Veranstaltungen wie etwa Brunch im Wingert ins Leben zur rufen", sagte die Vorsitzende. Für einen kleinen Verein mit derzeit 49 Mitgliedern sei dies schon eine stolze Bilanz. Alleine wären die gesetzten Ziele laut Egner-Duppich jedoch nicht erreichbar. Der Heimat- und Verkehrsverein arbeite sehr eng mit den Rioler Winzern, anderen Vereinen, der Gemeinde und "Privaten" wie der Becker Freizeit GmbH, zusammen. Doch nichts wäre möglich ohne die aktiven Mitglieder. Anlässlich des Jubiläums wurden langjährige Mitglieder geehrt: Ludwig Reis, Günther Becker, Alfred Reis, Reinhard Schmitz, Arnold Bund, Maria Welter, Arnold Oberbillig, Viktor Schmitz, Michael Dany, Peter Laudwein, Josef Kollmann, Werner Schmitt, Karl Welter, Anneliese Schiff, Reinhold Frick, Viktor Schmitz, Franziska Schmitz, Anna Oberbillig, Katharina Reis, Hilde Peschik, Theresia Scholer, Angelika Frick.