1. Region
  2. Vulkaneifel

Ein "tolles Team” prägt das kulturelle Leben Dauns

Ein "tolles Team” prägt das kulturelle Leben Dauns

Die Ausstellung "Impressionen 2017" der Gruppe Rouge in der Kreissparkasse dauert bis zum 15. Dezember.

Daun (red) Zu den künstlerischen Aushängeschildern der Kreisstadt Daun gehört zweifellos die Gruppe Rouge. lhre Ursprünge liegen in Malkursen bei Walter Wilde (Daun-Waldkönigen) Anfang der 1990er Jahre. 1996 gründeten Monika Bill, Walter Manderscheid, Paula Otten, Ilse Pottgießer, Gisela Scharner und Gottfried Willems die Gruppe, sie trifft sich bis heute - in veränderter Zusammensetzung - regelmäßig zum Malen und Diskutieren.
Fünf der Gründungsmitglieder (Monika Bill, Walter Manderscheid, Paula Otten, Ilse Pottgießer und "Goddi" Willems) sind auch nach 21 Jahren noch dabei, hinzugekommen sind Rolf Manderscheid und Waltraud Mauer. Und sie zeigen Präsenz in der Stadt: mit einer Galerie am Laurentiusplatz, die 2012 eröffnet wurde. Stadtbürgermeister Martin Robrecht sprach Anfang des Jahres bei der Verleihung der Ehrennadel der Stadt an die Gruppe Rouge von einem "tollen Team", das das kulturelle Leben der Kreisstadt mitgeprägt habe. Malreisen haben sie schon nach Frankreich, Italien und Frankreich geführt, und Ilse Pottgießer gibt ihr Können gern weiter an andere, indem sie Malkurse in der Dauner Volkshochschule anbietet. Aber die Gruppe ist auch sozial engagiert und hat Versteigerungen von Bildern für gute Zwecke organisiert. Außerdem hat sie sich finanziell an einem neuen Kreuz in der Weinfelder Kapelle beteiligt.
Nun zeigen die Künstler ihre Werke in der Kreissparkasse Vulkaneifel. Die Ausstellung "Impressionen 2017" ist am Donnerstag eröffnet worden und bis zum 15. Dezember während der Öffnungszeiten der Bank (montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr) in der Kundenhalle zu sehen.