Geoparkführer helfen, die Vulkaneifel zu entdecken

Geoparkführer helfen, die Vulkaneifel zu entdecken

Infostand gibt Auskunft über Ausflugsziele.

Nohn/Daun/Meerfeld (red) Mit Beginn der Sommerferien in Rheinland-Pfalz stehen die ausgebildeten Natur- und Geoparkführer an ausgesuchten Orten des Naturpark- und Unesco-Geopark Vulkaneifel mit einem Infostand bereit und beantworten die Fragen der Besucher, sei es zu Natur und Geologie, zur geplanten Wanderung oder interessanten Ausflugszielen der Region.
Wer wissen will, wie die Ziegen am Weinfelder Maar zum Naturschutz beitragen oder etwas über die geheimnisvolle Sage des Maares erfahren will, findet bei den Natur- und Geoparkführern den richtigen Ansprechpartner. Auch Fragen zu den geologischen Besonderheiten der Vulkaneifel beantworten die Experten, zum Beispiel erklären sie Gästen und Einheimischen wie ein Maar entsteht oder was ein Schlackenkegel ist, und das alles kostenlos.
Die Natur- und Geoparkführer bieten auch Interessantes für Kinder: Durch Rätsel und Aufgaben stillen sie den Wissensdurst der jungen Entdecker.
Ebenso wird umfangreiches Prospektmaterial über die Naturschönheiten der Umgebung bereitgehalten. An den Wochenenden bis 28. Oktober (immer Samstag und Sonntag von 11 bis 16 Uhr) stehen die Natur- und Geoparkführer auf dem sogenannten Maarsattel zwischen Weinfelder und Schalkenmehrener Maar Rede und Antwort und freuen sich auf interessierte Besucher und Einheimische.
Weitere Termine: Die Natur- und Geoparkführer sind an folgenden Terminen an diesen Standorten anzutreffen (von 11 bis 16 Uhr): Wasserfall Dreimühlen bei Nohn am 6. August und 17. September sowie am Meerfelder Maar am 23. Juli, 20. August, 10. September, 8. Oktober.