Insekt im Helm verursacht Verkehrsunfall

Üxheim · Ein junger Mann aus Nordrhein-Westfalen ist auf der Kreisstraße 59 bei Üxheim mit dem Motorrad gestürzt, weil ihm ein Insekt in den Helm flog. Obwohl er nur leicht verletzt wurde, wurde er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen ist bei einem Unfall auf der K 59 am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr leicht verletzt worden. Dies teilt die Polizeiinspektion Daun mit. Der junge Mann sei auf der Straße aus Richtung Kerpen kommend in Richtung Niederehe gefahren und gestürzt, als ein Insekt durch das offene Visier in seinen Helm flog und er deshalb erschrak. Er sei gegen die Stützpfosten der Schutzplanke gerutscht und danach auf der Fahrbahn liegengeblieben. Der Verletzte sei nach Angaben der Polizei mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden. Dort habe sich dann herausgestellt, dass er keine schweren Verletzungen erlitten hatte.